Suchen

Covestro

3D-Druck-Schmelzschichtverfahren klebt Schuhsohlen

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Vom Prototyp-Prozess zur Serienanwendung

Bei der kurzfristig erarbeiteten Prozess- und Materiallösung habe Covestro seine Erfahrung in der Additiven Fertigung gut ausspielen können. Das Unternehmen beschäftigt sich, wie es weiter heißt, mit den gängigen Druckverfahren und entwickelt zurzeit ein breit gefächertes Sortiment an Materialien. Dazu gehörten auch Filamente und Rohstoffe für das in dieser Anwendung favorsierte FFF-Verfahren, das bisher vor allem im Rapid Prototyping eingesetzt worden sei.

Polyurethan basierte Klebstoffe haben sich in der Schuhherstellung bestens bewährt, so Covestro. Sie sollen gut zu verarbeiten sein und man erreiche dami flexible und gleichzeitig starke und haltbare Klebeverbindungen mit hoher Stoßfestigkeit. Covestro biete zu diesem Zweck ein umfangreiches Programm an Rohstoffen für ein- und zweikomponentige Klebstoffe an, die oft in enger Zusammenarbeit mit Rezepturspezialisten entwickelt würden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45149096)