Suchen

MBO Oßwald

40 Jahre Gabelköpfe und mehr

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

MM: Der Qualitätsanspruch an Ihre Produkte ist sehr hoch. Wie haben Sie dieses Niveau erreicht und wie können Sie es halten?

Oßwald: Um ein bestimmtes Niveau zu erreichen, muss man sehr viel investieren. Es geht dabei nicht nur um Kosten für Maschinen und Ausrüstung. Man muss viel Zeit investieren und mit Geduld und Ausdauer immer und immer wieder Qualitätsnormen festlegen und strikt deren Einhaltung überwachen. Das haben wir getan. Unsere eigenen Qualitätsansprüche sind sehr hoch und eine jahrzehntelange Erfahrung im Produktionsprozess hat zu einer immer höheren Optimierung geführt – sowohl in der Maschinentechnik als auch bei unseren Mitarbeitern. Und diesen Weg gehen wir konsequent weiter.

MM: Sie haben mittlerweile 12 000 Artikel auf Lager und ständig abrufbereit. Ist diese Anzahl erforderlich?

Oßwald: Ja. In der Verbindungstechnik ist die Produktvielfalt sehr groß. Unsere Produkte sind – trotz aller Qualitätsanforderungen – ein Massenartikel. Das heißt: Die Toleranzzeit zwischen Bestelleingang und Auslieferung ist nur sehr gering. Unsere Lagerhaltung hat sich bewährt. Wir können sämtliche Standardteile in kürzester Zeit liefern.

MM: Gibt es neue Kundenkreise, die Sie in Zukunft gewinnen möchten?

Oßwald: Wir sind bereit, jede neue Herausforderung anzunehmen. Wir sind immer neugierig, mit welchen Ideen unsere Kunden auf uns zukommen und wie wir diese verwirklichen können. Wenn sich dabei neue Anwendungsgebiete herauskristallisieren, dann nehmen wir diese gerne an. Gerade auf Messen im In- und Ausland passiert es immer wieder, dass wir mit völlig neuen Aufgabenstellungen konfrontiert werden, und wir setzen unser ganzes Know-how daran, daraus praktikable und industrietaugliche Lösungen zu erarbeiten. So zum Beispiel entstehen neue Kundenkreise.

(ID:255267)