Marketingstragie 2013

Alles muss sich um die Kundenbedürfnisse drehen

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Das klinge vielleicht simpel, sei aber in der letzten Konsequenz nicht einfach umzusetzen. Unabhängig von der Herausforderung einer technischen oder prozessualen Lösung dieser strategischen Ausrichtung fehlten häufig ausreichende und präzise Informationen über die Kunden und das bessere Verständnis der Kundenbedürfnisse, um diese auch für die eigene Entscheidungsfindung und Strategie berücksichtigen zu können.

Auseinandersetzung mit der eigenen Marke gewinnt an Intensität

Dieses Ergebnis wird auch quantitativ bestätigt. Für zwei Drittel der befragten Marketingentscheider sind die kundenspezifische Gestaltung von Produkten und Leistungen sowie die Verbesserung des Kundenbeziehungsmanagements äußerst geschäftskritisch beziehungsweise äußerst wichtig. Mehr als die Hälfte sieht dies ebenso für die Vertiefung der Wertschöpfung vom Produkt- zum Lösungsanbieter, die oft mit einer Neuausrichtung des Unternehmens einhergehen muss. Bezogen auf die vier P (Product, Price, Place, Promotion) im Marketingmix stehen Produktinnovation und Verbesserung des Vertriebs vor der Stärkung der Marke und der Optimierung der Preispolitik im Ranking der geschäftskritischen Herausforderungen für 2013.

Bildergalerie

Für Janßen ist dies kein völlig überraschendes Ergebnis, denn in den Gesprächen mit Kunden stehen Innovation, Kundenorientierung und Vertrieb ebenfalls häufiger auf der Agenda. Allerdings finde mittlerweile auch eine deutlich intensivere Auseinandersetzung mit der eigenen Marke und damit auch einer stringenteren Preispolitik in den Unternehmen statt. Für immerhin die Hälfte der Marketingentscheider ein geschäftskritisches Thema. Dennoch sei dies noch nicht an allen entscheidungsrelevanten Schnittstellen in den Unternehmen in seiner Bedeutung erkannt worden.

Strategische Neuausrichtung wird als geschäftskritisch angesehen

Bemerkenswert dabei ist, dass mehr als 40 % der Marketingentscheider angeben, eine strategische Neuausrichtung des Unternehmens äußerst geschäftskritisch beziehungsweise äußerst wichtig. Laut Janßen eigentlich die größte Herausforderung für ein Unternehmen überhaupt, aber aus Sicht der Marketingentscheider wohl notwendig, um der Dynamik der Märkte gerecht zu werden und um weiterhin im Wettbewerb bestehen zu können.

(ID:37795900)