Gesponsert

Best of Industry Award 2021 Autostore Router

Autostore Systems Autostore gilt als dichteste, automatische Lagertechnik und schnellstes Order-Fulfillment-System pro Quadratmeter. Mit der Software-Plattform Router bietet AutoStore eine einfache Möglichkeit, die Effizienz bestehender Anlagen signifikant zu steigern.

Gesponsert von

Der AutoStore Router ermöglicht hochleistungsfähige Micro-Fulfillment-Lösungen, die sich perfekt in urbane Strukturen integrieren lassen und sehr energiesparsam betrieben werden können.
Der AutoStore Router ermöglicht hochleistungsfähige Micro-Fulfillment-Lösungen, die sich perfekt in urbane Strukturen integrieren lassen und sehr energiesparsam betrieben werden können.
(Bild: Autostore Systems)

Worum handelt es sich bei Ihrer Innovation?

Klassischerweise kann die Leistung von AutoStore-Systemen durch den Einsatz von weiteren Robotern, zusätzlichen Arbeitsstationen oder eine Erweiterung des Grids mit mehr Behältern relativ einfach und schnell erhöht oder auch reduziert werden. Wir sehen heute jedoch eine steigende Nachfrage nach noch leistungsstärkeren Systemen, die höhere Durchsätze in begrenztem Raum ermöglichen. Mit der neuen Software-Architektur Router können wir Betreibern eine besonders smarte Lösung anbieten, die Effizienz ihres AutoStore-Systems und damit die Durchsatzleistung signifikant zu erhöhen.

Mit Einsatz der innovativen Software werden die Roboter mit dynamischer Routenplanung in Echtzeit gesteuert. So erzielt jeder Roboter bis zu 40 % mehr Leistung. Das beschleunigt die Prozesse im AutoStore und steigert den Gesamtsystemdurchsatz. Darüber hinaus ermöglicht der Router die Roboterdichte auf dem Grid zu verdoppeln, was zusammen mit der höheren Effizienz einen bis zu vierfach höheren Gesamtdurchsatz ermöglicht. Mit dieser bahnbrechenden Produktivitätssoftware löst AutoStore die Herausforderungen bei der Auftragsabwicklung im E-Commerce und gibt AutoStore-Anwendern die notwendige Flexibilität, ihren Durchsatz schneller an die Nachfrage anzupassen.

Was waren die größten Herausforderungen bei der Entwicklung der Innovation?

Im Standard besteht unsere Software-Architektur aus zwei Bausteinen: dem Driver als Kommunikationszentrale und zur Verkehrssteuerung sowie dem Planner zur Aufgabenverwaltung. Dabei berechnet der Driver die Route für jeden Roboter vorab. Sobald eine solche Route berechnet ist, bleibt sie unverändert. Der Router hingegen arbeitet nach dem Prinzip der dynamischen Routenplanung. Ähnlich wie ein Schachcomputer wägt die Software alle Möglichkeiten in Echtzeit gegeneinander ab, darunter die aktuelle Auftrags- und Verkehrssituation, die Auswahl des Roboters und die Planung der Fahrtroute. Im Vergleich zum Planner haben wir zur Optimierung der Route 100 Mal mehr Zeit. Diesen Vorteil haben wir genutzt, um die Roboter intelligenter arbeiten zu lassen und damit wirklich jedem bestehenden System einen Leistungsschub zu geben.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:47637606)