Suchen

Abwasserentsorgung

Flugzeugwartung wird abwasserfrei

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Vakuumdestillation als zuverlässigere Abwasserentsorgungstechnik ausgewählt

„Diese Situation war für uns als modernes Unternehmen nicht zufriedenstellend, deshalb haben wir uns auf die Suche nach einer zuverlässigeren Technologie gemacht“, sagt Lindgens weiter. Aufgrund zahlreicher Referenzen im Bereich MRO wurde man auf die Firma H2O und deren Vakuumdestillationsanlagen Vacudest aufmerksam.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 6 Bildern

Mit diesen Vakuumdestillationssystemen können die Verunreinigungen im Abwasser wie Öle, Salze und Schwermetalle durch Verdampfung vom reinen Wasser getrennt werden. Da in der Anlage die Energie, die bei der Kondensation des Dampfes entsteht, direkt für die Verdampfung genutzt wird, ist der Energieverbrauch sehr niedrig und der Betrieb wirtschaftlich sehr interessant. Deshalb wurden Projektgespräche vor Ort am Flughafen Basel geführt und nach Prüfung und Freigabe des Angebots erhielt die Firma H2O die Bestellung für eine schlüsselfertige Anlage. Diese Anlage enthielt neben der Vakuumdestillationsanlage Vacudest XS 180 auch das gesamte Zubehör:

  • Sammelbehälter Industrieabwasser 2 m³,
  • zwei automatische Spüleinrichtungen für die Vacudest mit alkalischem und saurem Reiniger (Vacu CIP),
  • Restölabscheider für das gereinigte Abwasser zur Erreichung hoher Qualität (Active Dest),
  • Sammelbehälter für das gereinigte Abwasser 2 m³,
  • Sammelbehälter für die aufkonzentrierten Rückstände 1 m³,
  • Verrohrung und Verkabelung aller Komponenten sowie
  • Inbetriebnahme und Betreiberschulung.

Behandeltes Abwasser wieder eingesetzt

Seit der Installation des kompletten Systems bereitet die Vacudest XS 180 ein Volumen in Höhe von insgesamt 180 m³ Abwasser im Jahr auf und erzeugt daraus ein sauberes Destillat, das nach einer einfachen Nachbehandlung über eine Ionenaustauscherpatrone direkt wieder in den Waschprozessen des Unternehmens eingesetzt werden kann. Dadurch muss das Wasser aus diesen Wasserströmen nicht mehr eingeleitet beziehungsweise entsorgt werden und es können keine Grenzwertüberschreitungen auftreten. Jet Aviation arbeitet abwasserfrei. Projektleiter Lindgens ist darüber besonders glücklich und bestätigt: „Ich bin froh, seit der Installation der Vacudest habe ich keinen Arbeitsaufwand mehr mit den Behörden.“

Die Vacudest funktioniert 100 % automatisch und zeichnet sich durch einen geringen Wartungsaufwand aus. Somit kann sich die Firma Jet Aviation ihrem Kerngeschäft, der Wartung und Überholung von Turbinen und Flugzeugrädern, widmen.

* Thomas Dotterweich ist Vertriebsingenieur bei der H2O GmbH in 79585 Steinen

(ID:44207382)