Suchen

Teilereinigung

In Sekunden den Tensidgehalt von Reinigungsbädern nachweisen

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Physikalisch bedingt ist eine sichere Messung des Tensidgehalts zwischen 0 und 0,8 Vol.-% möglich. Bei einer höheren Konzentration sind nach Angaben von RTG Cleantech die gängigen Tenside nicht mehr in der Lage, die Oberflächenspannung zu reduzieren. Auch von den Herstellern der Tenside wird eine maximale Konzentration von 0,3 bis 0,8 Vol.-% im Reinigungsbad empfohlen. Das Messgerät eigne sich für alle waschaktiven Tenside, die in der industriellen Reinigungstechnik verwendet werden, also sowohl für Hochdruck-, Spritz- als auch für Tauchtenside.

Messgerät für Tenside lässt sich einfach kalibrieren

Selbst das Kalibrieren des Messgerätes TM 100 gestaltet sich einfach. Dazu werden 100 % reines Wasser als Basis angesetzt. Danach führt der Bediener die Messlanze in das gemischte Reinigungsmedium und drückt auf den Startknopf.

Bildergalerie

Für jedes Tensid muss eine eigene Kurve erstellt werden, das Gerät muss also für jedes Tensid einzeln kalibriert werden. Im TM-100-Analysegerät können drei unterschiedliche Kurven für drei unterschiedliche Tenside hinterlegt werden. Das jeweilig zu messende Tensid wird vor der Messung am Gerät ausgewählt.

Eine Kalibrierung pro Tensid dauert ungefähr 20 min und kann vom Kunden selbst am PC mithilfe einer mitgelieferten Software durchgeführt werden. Optional bietet der Hersteller RTG Cleantech auch an, die Kalibrierung des Geräts für die Anwender zu übernehmen.

Die Kalibrierung sowie auch die mögliche externe Steuerung des Messgerätes über eine SPS erfolgt über eine serielle Schnittstelle. Über diese kann auch der ermittelte Wert der Tensidkonzentration in die SPS eingelesen werden. Damit lässt sich das Tensid-Messgerät TM 100 auch in eine automatisierte Teilereinigungsanlage einbinden.

Tenside können bei der Teilereinigung jetzt genauer dosiert werden

Mit dem Messgerät TM 100 sind die Zeiten vorbei, in denen nach Gefühl kostenintensive Tenside nachgefüllt wurden. Die Vorteile der Wirtschaftlichkeit und Qualitätssicherung haben nach Angaben von RTG Cleantech mittlerweile zahlreiche Unternehmen erkannt, obwohl das Gerät erst seit wenigen Monaten auf dem Markt ist. Mit dem RTG-Tensid-Analysegerät TM 100 stimmten nicht nur die Tensidkonzentration und das Reinigungsergebnis, die Anwender leisteten damit auch einen Beitrag zum Umweltschutz und könnten gegenüber den Kunden einen Qualitätsnachweis führen. Dieser erfolgt über eine optionale USB-Schnittstelle in der Gerätefront. Hier werden die gemessenen Werte auf einen Datenstick geschrieben. Über die mitgelieferte Tabellenkalkulationssoftware können die Messungen dargestellt werden.

Optional besteht darüber hinaus die Möglichkeit, die Messergebnisse in eine Anlagenregelkarte zu übertragen, wie der Hersteller berichtet. Zum Schutz vor unbefugtem Zugang ist das Messgerät mit einem Schlüsselschalter ausgestattet.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42521131)