Suchen

Imess

Kontinuierliche Messung führt zum Erfolg beim Kampf gegen Blechsäbel

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Die drei mit Infrarot-LED-Technik ausgestatteten Sensoren sind mit einem kompakten Industrie-PC verbunden, auf welchem die Messsoftware von Imess die Messwerte kontinuierlich anzeigt. Bei Toleranzüberschreitung wird sofort ein Stoppsignal an die Maschine übermittelt. Darüber hinaus ermöglicht die spezielle Auswertungssoftware, tabellarische sowie grafische Darstellungen in unternehmensspezifische Reports zu generieren. Die Messungen lassen sich mit einer Messrate von etwa 10 Messungen pro Sekunde in einem Messbereich von ± 10 mm bei einer Messgenauigkeit von ± 0,05 mm durchführen.

Der herstellerunabhängige Engineering-Dienstleister entwickelt nach eigenen Angaben maßgeschneiderte Konzepte zur schnellen und hochpräzisen Qualitätssicherung mit Kamera- und Lasersystemen. Zu diesem Leistungsspektrum gehöre die Lieferung kompletter Anlagen einschließlich der zugehörigen Software. Für jede Prüfaufgabe erarbeite das Unternehmen kundenspezifisch und unter Kosten-Nutzen-Aspekten die bestmögliche Lösung, einschließlich der Anbindung an CAQ-, PPS-/ERP-Systeme sowie an die Steuerung von Schneidaggregaten. Anwendungen finden sich unter anderem in der Vermessung von Tafelgeometrien in Querteillinien (Imess S4), Blechbreitenmessung in Spaltbandlinien (Imess SW), Längenmessung in Querteillinien (Imess SL) und zur Beurteilung des Messerverschleißes.

Imess Optische Mess- und Prüfanlagen GmbH, 58453 Witten, Messe Euroblech 2016: Halle 15, Stand D34

(ID:44331915)