Institut für Textiltechnik ITA der RWTH Aachen

Laserstrahl und textiles Know-how heben Hochleistungs-Composites aus der Taufe

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Starke Partner für den wirtschaftlichen Materialmix

Im Rahmen des Carbolase-Projekts arbeiten Industrie und Forschung eng zusammen. Das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT erarbeitet zusammen mit der Amphos GmbH lasertechnische Aufgaben im Projektkontext. Die Lunovu GmbH begleiten als Systemintegrator die Vernetzung einzelner Prozessschritte und realisieret die Integration von Sensorik in die Roboterzelle am Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen University ITA. Die Kohlhage Fasteners GmbH & Co. KG erarbeitet die automatisierte Bereitstellung und Integration von Funktionselementen (Inserts). Das ITA übernimmt die Umsetzung der automatisierten Prozesskette zur Herstellung der per Laserstrahl bearbeiteten Preforms in enger Zusammenarbeit mit allen Projektpartnern.

Wir danken OP EFRE.NRW 2014-2020 „Operationelle Programm Nordrhein-Westfalens für die Förderung von Investitionen in Wachstum und Beschäftigung aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ und der Europäischen Union für die Förderung dieses Projektes. MM

Bildergalerie

Literatur

[1] AVK – Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e.V. Hrsg.:

Composites Marktbericht 2013, Marktentwicklungen, Trends, Ausblicke und Herausforderungen Frankfurt am Main, Industrievereinigung verstärkte Kunststoffe e.V., 2013

[2] Lässig R.; Eisenhut, M.; Mathias, A.; Schulte, R.; Peters. F.; Kühmann, T.; Waldemann, W.; Begemann, W.: Serienproduktion von hochfesten Faserverbundbauteilen‘ Studie, Roland Berger Strategy Consultans, 2012

[3] Bauer, T.; Schmid, N.; Seeliger, W.; Wertschöpfungspotenziale im Leichtbau und deren Bedeutung für Baden-Württemberg. Eine Studie im Auftrag der Leichtbau BW GmbH Koordination Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI Stuttgart, 2014

[4] Schievenbusch, F.: Beitrag zu hochbelasteten Krafteinleitungselementen für Faserverbund-bauteile Technischen Universität Chemnitz Dissertation 2003, Zugl. Chemnitz, Technische Universität Chemnitz Kompetenzzentrum Verlag, 2004

[5] Multi-Material-Design als Zukunft des systematischen Leichtbaus, Maschinenmarkt, 2011

[6] W. Hufenbach: Neue Materialien - Chancen für den Leichtbau, 3. ACOD-Kongress, Leipzig, 2010

[7] P. Trechow: Leichtbau wird Materialmix des Automobils massiv verändern VDI Nachrichten, 2012

[8] Nestler, D.: Verbundwerkstoffe – Werkstoffverbunde Status quo und Forschungsansätze Technischen Universität Chemnitz Habilitationsschrift 2013, Zugl. Chemnitz

[9] Klingele, J.: Produktorientierte Auswahl von Verfahren zur Vorfixierung textiler Preforms RWTH-Aachen Dissertation 2014, Zugl. Aachen, Shaker-Verlag, 2014

[10] FOREL-Projektstart für automatisierte Herstellung von komplexen FKV-Bauteilen für Elektrofahrzeug lightweight-design, 2015

[11] Hopmann, C.; Fecher, M.; Linnemann, L.; Bastian, R.; Gries, T.;Schnabel, A.; Greb, C.: Vergleich der Eigenschaften von Onserts und Inserts für eine Großserien-fertigung von FVK-Strukturbauteilen Artikel, Zeitschrift Kunststofftechnik 9. Auflage (2013), Carl Hanser Ver-lag, München, 2013, S. 178-206

[12] Janssen, S.; Reinelt, R.; Kelbassa, I.; Oppitz, S.3; Cetin, M.: Comparison Between ps- and μs-Laser Radiation for Drilling Holes for Force Transmission Elements in CFRP-Preforms October 2015 Proceedings of ICALEO 2015, Atlanta, U.S.A.

[13] Cetin, M.; Oppitz, S.; Janssen, S; Gries, T.: High precise cutting of carbon- and glass fiber using laser technology Abstract Book / International Conference on Advances in Composite Materials and Structures (CACMS 2015), 13-15 April 2015, Istanbul. - Istanbul: Istanbul Teknik Üniversitesi, 2015, S. 120

[14] Cetin, M.; Gries, T.: Einsatz von Lasertechnologie zur Integration von komplexen Verbindungselementen in FVK-Strukturen Mitgliederversammlung car e.v., Aachen 20.04.2015

[15] S. Oppitz, T. Gries: Laser optimiert Applikation von Inserts in Composites MM Maschinenmarkt, Ausgabe 49, 2016

(ID:44845820)