Bremse Maßgeschneiderte Bremsen für Elektro-Gabelstapler

Redakteur: Stefanie Michel

Intorq stellt eine neue Federkraftbremse speziell für elektrische Flurförderzeuge vor. Der Typ BFK552 wird als kundenspezifische Lösungen auf die Anforderungen der jeweiligen Anwendung zugeschnitten.

Firma zum Thema

Mit der BKF552 bringt Intorq eine neue Federkraftbremse speziell für elektrische Flurförderzeuge auf den Markt.
Mit der BKF552 bringt Intorq eine neue Federkraftbremse speziell für elektrische Flurförderzeuge auf den Markt.
(Bild: Intorq)

Elektrische Gegengewichtstapler arbeiten mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Lasten – dementsprechend sind maßgeschneiderte Bremsen in diesem Einsatzbereich Pflicht. Deshalb entwickelte Intorq die Bremse BFK552. Sie soll durch bester Performance und hoher Lebensdauer überzeugen – und das auf kleinem Bauraum: Die neue Bremse ist kompakt und flach konstruiert, um den Gegebenheiten in den Flurförderzeugen zu entsprechen. Möglich werde diese platzsparende Bauform unter anderem durch eine neuartige Spulenform. Sie gewährleiste trotz enger räumlicher Verhältnisse einen optimalen Magnetfluss und ermögliche, dass die Spule in der gleichen hohen Qualität vergossen werden kann wie alle anderen Bremsen von Intorq.

Geliefert wird die BFK552 als einbaufertige Einheit. Das soll das Fehlerpotenzial bei der Montage verringern und die Prozesse beim Kunden vereinfachen. Bei dieser Kompaktversion erhält der Kunde ein einziges Paket, das alle Komponenten umfasst, und muss das fertige Bauteil nur noch verschrauben. Im ersten Schritt wird die Bremse in der Baugröße 12 mit einem Nenn-Bremsmoment von 60 Newtonmeter erhältlich sein, perspektivisch sind zwei weitere Baugrößen in Planung. Die Bremse entspricht der Schutzart IP66 und bietet somit einen optimalen Schutz gegen Staubeintritt und starkes Strahlwasser. Die kompakte Bauform bewirkt ein geringes Eigengewicht.

(ID:47541924)