Aluminiumfräsen Mehr Möglichkeiten in der spanenden Aluminiumbearbeitung

Redakteur: Peter Königsreuther

Die Werkzeugserien ALP und ALG stehen für die produktive Aluminiumzerspanung. Diesen hat ZCC Cutting Tools jetzt eine Produkterweiterung gegönnt.

Firmen zum Thema

Ab sofort umfassen die für die Aluminiumbearbeitung prädestinierten Werkzeugserien ALP und ALG von ZCC Cutting Tools Europe unter anderem auch einschneidige Eckfräser.
Ab sofort umfassen die für die Aluminiumbearbeitung prädestinierten Werkzeugserien ALP und ALG von ZCC Cutting Tools Europe unter anderem auch einschneidige Eckfräser.
(Bild: ZCC Cutting Tools Europe)

Ab sofort umfasst die ALP-Serie zusätzlich einschneidige Eckfräser im Durchmesserbereich von 2 bis 10 Millimeter, sagt der Hersteller. Sie sind etwa für die Vollnut- und Profilbearbeitung einsetzbar. Während die ALP-Serie für die Schruppbearbeitung steht, sind die Werkzeuge der ALG-Serie dafür gedacht, besonders hochwertige Oberflächen zu erreichen. Diese Serie besteht deshalb aus Eck- und Torusfräsern mit Durchmessern von 1 bis 20 Millimeter.

Gratfreie Bearbeitung langer Aluminiumteile

Die spezielle Geometrie, bei der die Spankammer das Zentrum des Werkzeugs bildet, erlaubt, dass sich die einschneidigen Fräser gut für die Herstellung von Vollnuten oder das Beschneiden von Profilen einsetzen ließen. Diese Art der Spankammer erleichtert auch die Spanabfuhr. So beugt sie einem Werkzeugbruch durch Verkleben vor, heißt es weiter. Und geht es um die Bearbeitung relativ langer Werkstücke, dann laufe alles gratfreie ab, verspricht ZCC Cutting Tools.

Mit Beschichtung geht es ohne Kühlmedium

Optional können die Werkzeuge beider Serien mit der DLC-Beschichtung KMD401 geliefert werden, die die Leistung erhöht und den Verschleiß verringert, erklärt der Hersteller. Besonders zu beachte sei, dass die Kombination von Beschichtung und Geometrie die prozesssichere Trockenbearbeitung von Aluminium ermöglicht.

(ID:47466994)