Suchen

Schuler

Nächste Generation der Presshärtetechnik wird schneller und wirtschaftlicher

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Vier Anlagen mit PCH-flex für die Produktion von automobilen Leichtbauteilen bestellt

Ein Automobilhersteller in den USA hat bei Schuler nach eigenen Angaben kürzlich vier Produktionslinien zur Herstellung von Leichtbauteilen mit PCH-flex-Technik bestellt. Darüber hinaus seien Optionen über vier weitere Anlagen vereinbart worden. „Als Systemanbieter liefert Schuler neben den hydraulischen Pressen und der Automation auch die Rollenherdöfen und Werkzeuge“, erläutert.Habert. „Unsere Mitarbeiter unterstützen außerdem den Anwender in den ersten Monaten des Produktionsanlaufs.“

Schuler sieht sich als weltweiter Marktführer für Presshärteanlagen. Der Bedarf werde in den nächsten Jahren durch die steigenden Anforderungen an Insassenschutz und CO2-Reduktion wachsen. Am Stammsitz des Konzerns in Göppingen soll deshalb Anfang 2016 ein Hot Stamping Techcenter in Betrieb gehen, das als Vorführzentrum sowie für Trainings- und Forschungs-Zwecke zum Thema Presshärten dienen soll.

Bildergalerie

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43565921)

Über den Autor

 Stéphane Itasse

Stéphane Itasse

, MM MaschinenMarkt