Suchen

Inray OPC-Router sorgt für die sichere Verbindung zwischen Steuerungen, MES und ERP-Systemen

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

Mit dem OPC-Router von Inray können Produktionsleiter sofort ihre aktuellen Problemstellungen in der Praxis angehen: Der OPC-Router übernimmt eine flexible und sichere Industrie- 4.0-Vernetzung entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Unternehmens und soll einen ereignisgesteuerten Datenaustausch über alle Automatisierungsebenen hinweg ermöglichen.

Firmen zum Thema

Der OPC-Router sorgt für einen sicheren Zugriff auf die Daten.
Der OPC-Router sorgt für einen sicheren Zugriff auf die Daten.
(Bild: Inray)

Für alle Kommunikationsaufgaben zwischen Hard- und Software gibt es das richtige Plug-in. So lassen sich mit dem OPC-Plug-in die Datenpunkte von OPC Servern lesen und schreiben. Die Standardprotokolle OPC DA und OPC UA eröffnen plattformunabhängige Verbindungen mit Sensoren, Aktoren oder speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) und einer Vielzahl von Systemen.

Sämtliche Komponenten einer Prozessautomatisierung wie Barcodeleser, RFID oder Etikettendrucker lassen sich Schritt für Schritt integrieren. Sollen Steuerungen Bestellinformationen aus einer Datenbank erhalten? Oder Maschinendaten in einer SQL-Datenbank gespeichert werden? Der OPC-Router eröffnet einen einfachen und sicheren Datenzugriff, unabhängig von dem jeweiligen Datenbanktyp. My SQL, MS SQL oder Oracle werden ebenso unterstützt wie Postgre SQL oder OPDB. Ein anderes Plug-in bringt die Möglichkeit, ereignisgesteuert E-Mails zu versenden.

Damit können speicherprogrammierbare Steuerungen Materialnachschub anfordern, Rüstvorgänge anstoßen oder Fertigmeldungen absetzen. Jeder Betrieb kennt das Risiko von Stillständen und den damit verbundenen Produktionsausfällen. Diese lassen sich wirksam begrenzen, wenn störungsrelevante Signale sofort E-Mail-Benachrichtigungen an die Verantwortlichen auslösen. Die Mitarbeiter können sofort reagieren, was die Prozesssicherheit im Betrieb wesentlich erhöht.

Die Vernetzung für Industrie 4.0 umfasst auch übergeordnete Systeme

Scada-, MES- oder ERP-Lösungen gehören in jedes Gesamtkonzept. Der OPC Router stellt zu diesen Systemen sichere, bidirektionale Verbindungen her.

An der grafischen, einfach konfigurierbaren Benutzeroberfläche können auch Mitarbeiter ohne Programmiererfahrung die gewünschten Kommunikationsprozesse einrichten und überwachen. Hier wird bestimmt, welche Steuerungssignale an ERP-Systeme wie SAP weitergegeben werden und welche Daten diese Systeme an Steuerungen oder andere Geräte schicken sollen.

Wer derartige Projekte der Industrie 4.0 mit dem OPC-Router in der Produktion beginnt, generiert sofort messbaren Nutzen für seinen Betrieb:

Mehr Sicherheit, ein höherer Automatisierungsgrad und lückenlose Prozesse ohne Medienbrüche verbessern die Wirtschaftlichkeit.

Während dieser Nutzen entsteht, lässt sich die zentrale Kommunikationsplattform für den automatischen Datenaustausch flexibel in jede Gesamtstrategie integrieren und Schritt für Schritt zu einem vollständigen Szenario ausbauen.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Test der Standardsoftware bietet Inrayhier unter "kostenlos testen".

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45380078)