ARC

Optimierte Fertigungsplanung reduziert Durchlaufzeit und Kosten

Seite: 2/3

Firma zum Thema

Mit einer integrierten Software wie NX werden alle spanenden und erosiven Bearbeitungsverfahren (einschließlich Zwei- und Drei-Achs-Bearbeitung von prismatischen und rotationssymmetrischen Teilen) unterstützt. Außerdem werden die CNC-Programmier- und -Bearbeitungszeiten reduziert und gleichzeitig Oberflächenqualität und Präzision verbessert.

NX CAM unterstützt Wiederverwendung von Bearbeitungsstrategien

NX CAM greift assoziativ auf CAD-Modelle zu und unterstützt die Wiederverwendung von häufig verwendeten Bearbeitungsstrategien. Eine Featurebased Manufacturing Option (FBM) kann in Verbindung mit einer Technikdatenbank genutzt werden, um dem Anwender automatisiert Operationen, Werkzeuge und Verfahrwege vorzuschlagen. In Verbindung mit der zeichnungsarmen Bereitstellung von Konstruktionsdaten mittels Farbcode (zum Beispiel nach Basisrichtlinie der deutschen Automobilindustrie) oder annotierter 3D-Modelle (PMI) lassen sich fallbezogen Produktivitätsgewinne über 50% erzielen.

Bildergalerie

Die erfolgreiche Inbetriebnahme neuer Maschinen und Anbindung an das CAM-System erfolgt mittels angepasster Postprozessoren. Optional können erweiterte Simulationsmöglichkeiten (Kontrolle der Aufspannlage und des Arbeitsraums; Kollisionsprüfung zwischen Werkstück, Werkzeug, Werkzeugaufnahme und Maschinenkomponenten; Optimierung von Verfahrbewegungen, Ermittlung von Restmaterial und Bearbeitungszeiten) bis hin zur direkten Verknüpfung mit dem virtuellen NC-Kern (VNCK) genutzt werden.

Fertigungsproduktivität kann bis 30% gesteigert werden

Mit der in NX integrierten PLM-Technik ist ein durchgängiges, rückverfolgbares Werkzeug-, Programm- und Dokumentenmanagement entsprechend ISO 9001 beziehungsweise TS 16949 bis auf Werkstatt- und Instandhaltungsebene realisierbar. Dies verringert Produktionsfehler, spart Zeit und erleichtert die Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften.

Die Offenheit der CAD/CAM/CNC- und PLM-Technik aus dem Hause Siemens PLM Software in Bezug auf Schnittstellen, Betriebssystem sowie der zum Einsatz kommenden Datenbanken und Applikationsserver sichert beste Voraussetzungen für Integration und firmenspezifische Anpassung.

Nutzt man die genannten Vorteile, kann die Fertigungsproduktivität bis 30% gesteigert werden. Dies hat auch führende Hersteller von Werkzeugmaschinen wie DMG, Index oder Hermle überzeugt.

(ID:32411530)