Optimiertes CO2-Laserschneiden

Perfekte Schnittkanten mit pfiffiger Absaugung

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Rasche Beseitigung von Gasen nötig

Je nach Material ist außerdem der Aufbau der Tischoberfläche ein wichtiger Bestandteil der Absaugkonzeption, denn die Anforderungen für gute Schnittergebnisse hängen mitunter stark vom zu schneidenden Werkstoff ab. Flexible Materialien, wie Kunststofffolien, benötigen etwa ein ausgeprägtes Vakuum unter sich, damit sie plan und zugleich sicher fixiert auf dem Bearbeitungstisch liegen. Beim Zuschnitt von Acrylglas ist es dagegen entscheidend, dass die entstehenden Gase möglichst schnell vom Tisch entfernt werden, denn sie sind zum Teil leicht entzündlich und eine schnelle Beseitigung verhindert Feuer und schädliche Gase.

Bis zu 6400 einzelne Absaugpunkte können gesetzt werden

Eurolaser, ein Hersteller von CO2-Laserschneidtechnik für Nichtmetalle, hat diesem Thema seit jeher einen wichtigen Stellenwert bei der Entwicklung seiner Lasersysteme beigemessen. Eurolaser bietet eine besonders effektive 360°-Absaug- und Materialansaugtechnik. Die Anwender können so sicher und wirtschaftlich arbeiten sowie sich auf eine gleichmäßig hohe Schnittqualität verlassen. Absaugtechniken sind zwar ein unauffälliger, aber doch entscheidender Baustein im Eurolaser-Qualitätskonzept. Um eine gleichmäßige Schnittqualität jederzeit und überall auf den bis zu 10 m² großen Bearbeitungsflächen zu erzielen, kann Eurolaser bis zu 6400 einzelne Absaugpunkte einsetzen. Unterhalb dieser kleinen Absaugpunkte konzentrieren einzelne Segmente die Saugleistung auf einen relativ kleinen Bereich. So entsteht ein starker Unterdruck.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Konstante Saugleistung ist die Crux

Ein Leistungsverlust durch Nebenluft wird minimiert und hält die Absaugleistung konstant. Bei anderen handelsüblichen Absaugkonzepten erfolgt die Absaugung der gesamten Arbeitsfläche häufig nur über einen großen, V-förmigen Unterbau mit einem Turbinenausgang. Die Absaugleistung verteilt sich dann aber und ist nicht überall gleich stark. Bei langen Schnittspalten wird durch dieses Konzept sehr viel Nebenluft gezogen, die die eigentliche Absaugleistung am Schnittspalt verringert. Die Folge sind ungleichmäßige Schnittkanten und eine erhöhte Schmauchbildung. Außerdem werden bei Eurolaser meist mehrere kleine Absaugturbinen verwendet, die einzelne Bereiche des Tisches permanent mit der vollen Leistung beaufschlagen.

(ID:43616621)