Suchen

Maschinen- und Anlagenbau

Service Design als Differenzierungsmerkmal

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Vor allem aber sei der Service Designer Anwalt des Kunden und Vermittler zwischen den verschiedenen Interessengruppen innerhalb der Servicekette, wie Dominic Schindler, Geschäftsführer der Dominic Schindler Creations AG, Zollikon (Schweiz), betont und erläutert: „Die Unternehmer haben den Wert des Service für ihr Business im Fokus. Hier findet gerade eine Wahrnehmungsverschiebung vom Service als notwendigem Störfaktor im Produktzyklus hin zu Service als integralem Bestandteil der Unternehmensstrategie statt.“

Erwartungen des Kunden müssen möglichst übertroffen werde

Oberstes Ziel muss es laut Schindler immer sein, Produkte und Prozesse so zu gestalten, dass die Anforderungen der Kunden zu 100 % abgedeckt sind und ihre Erwartungen möglichst sogar übertroffen werden. Alles andere und alle anderen müssen bereit sein, sich im Bereich der technischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten diesem Ziel unterzuordnen.“

Bildergalerie

„Service Design darf als neues strategisches Element der Unternehmensführung Investitionen verlangen. Insbesondere jedoch muss Service Design einen nachhaltigen Nutzen generieren. Und das eben nicht nur auf Seiten des Kunden, sondern auch beim Anbieter“, so Dominic Schindler, der überzeugt ist, dass „Service als (Produkt-) Erlebnis“ nur funktionieren kann, wenn Angebote für den Kunden nützlich und attraktiv und für den Anbieter wirtschaftlich effektiv und ertragreich sind.

Was die zukünftige Rolle des Service Designs im Maschinen- und Anlagenbau anbelangt, zeigt sich Dominic Schindler optimistisch. Neben der generell steigenden Bedeutung des Dienstleistungsgeschäfts für den wirtschaftlichen Erfolg der Unternehmen, glaubt er langfristig zudem an die Sogwirkung der digital vernetzten Fertigung. Gerade im Zeitalter der Industrie 4.0 ist es essenziell die unsichtbaren Abläufe in Fertigung und Vertrieb durch transparente und effiziente Dienstleistungen zu unterstützen und zu visualisieren. „Smarte Fabriken benötigen smarte Services“, ist Schindler überzeugt und prognostiziert das Entstehen teils völlig neuer Geschäfts- und Dienstleistungsmodelle.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42938141)