Suchen

CAD/CAM-News

Softwaretechnischer Turbo für Fräsprozesse

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Vollschnittfräsen in Aluminium gelingt um 20 % schneller

Beim Simultanfräsen programmiert man viel auf Basis von Bearbeitungsvorlagen, also Referenzzyklen, die für spezielle Aufgaben erstellt wurden. Diese sind in Visi als Vorlagendateien abgespeichert und werden für das neue Bauteil einfach modifiziert. Beim Taschenfräsen etwa sorgt hingegen die Strategie Waveform für einen starken Geschwindigkeitsschub. Ein Feature, über das Visi seit der Version 2018 R2 verfügt und mit dem in Z -Richtung deutlich mehr zugestellt, und auch wesentlich höhere Vorschübe gefahren werden kann. Geschruppt wird bei Zollner mit speziell für die trochoidalen Werkzeugwege ausgelegten Schaftfräsern. Weil man bei dieser Frässtrategie einen Vollschnitt vermeidet, wird bei Aluminium in dieser Richtung bis zu 3 × D zugestellt – bei einem 10er-Schaftfräser sind das also 30 mm. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn mit Waveform sind die Oberpfälzer um 20 % schneller geworden.

MIt 3D-CAD kann man auch Geometrien vorab optimieren

Mit Visi hat Zollner offensichtlich ein sehr gut funktionierendes 3D-System im Einsatz, das bei CAD und CAM mit demselben 3D-Datenmodell auf Basis von Parasolid arbeitet. Auch wenn mit Visi nicht konstruiert wird, ist man von den Möglichkeiten von Visi Modelling – das 3D-CAD-Modul bildet bei Visi Machining die Basis – bei Zollner überzeugt, heißt es: beim Import von Step- und Catia-Dateien ebenso wie bei der Reparatur des eingelesenen CAD-Modells, was allerdings immer seltener vorkomme. Denn in Absprache mit den Kollegen aus der Konstruktion wird mit dem 3D-CAD auch schon mal die Geometrie ein wenig optimiert, um besser fertigen zu können.

Bildergalerie

Komplexe Fräsprogramme sind flott auf der Maschine

Visi hat sich in Zandt beim Programmieren von Varianten und Kleinserien komplex geformter Teile also bewährt: „Wir sind mit der CAD/CAM-Lösung sowohl technologisch wie auch hinsichtlich des Bedienkonzepts sehr zufrieden. Selbiges gilt für das Tempo, mit dem wir auch sehr komplexe Fräsprogramme auf die Maschine bekommt“, fasst Gmeinwieser zusammen. Positiv bewertetman auch die verwendeten Netzwerklizenzen (Floating), die auf dem Server installiert sind. Jeder, der autorisiert ist, kann so die Visi-Module an verschiedenen PCs nutzen.

(ID:46545548)