Suchen

NUM und Krüsi Maschinenbau

Traumhäuser aus Holz – Dank 28 Achsen

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Kavenzmann mit Tiefgang

Die MC15 ist modular aufgebaut, das heißt, die Anzahl der Bearbeitungsköpfe und auch die Abmessungen der Be- und Entladestation können individuell angepasst werden. Die aktuelle MC15 hat, um die zuvor erwähnten Holzbalken von maximal 300 mm × 600 mm × 12.000 mm zu bearbeiten, logischerweise selbst gigantische Ausmaße. Mit einer Länge von 28 m, einer Breite von 3 m und einer Höhe von 3 m über Boden sowie 1 m Tiefgang unter dem Boden, ist das CNC-Holzbearbeitungszentrum nicht zu übersehen.

24 Werkzeuge im Einsatz

Um die schweren Holzbalken von maximal 1,5 t zu bewegen, hat die X-Achse vier Motoren – auf jeder Balkenseite je zwei. Diese werden einzeln gesteuert und zumeist synchronisiert eingesetzt. Das halbe Dutzend Bearbeitungsköpfe wird mit je einem eigenen Motor seitwärts auf der Y-Achse bewegt. Sie sind auf zwei Portalen montiert, eines über und eines unter dem Werkstück. Die Portale werden in der Höhe von zwei Z-Achsen mit jeweils zwei Motoren positioniert. Die sechs Bearbeitungsköpfe, welche jeder mit einer Spindel versehen ist, können pro Kopf mit bis zu vier Werkzeugen bestückt werden. Wechselweise können immer zwei Bearbeitungsköpfe den Holzbalken bearbeiten – einer von unten und der andere von oben.

Bildergalerie

Gut eingespielte Systeme

Die 28 Achsen werden mit einer Flexium+ CNC von NUM kontrolliert. Außer der integrierten Sicherheitssteuerung, verfügt das CNC-Holzbearbeitungszentrum über Numdrive-X–Antriebe, um die Achsen zu steuern, SHX Single Cable Motoren, um die Achsen anzutreiben sowie einen FS192LS-Touchscreen, um die Maschine zu bedienen. Alle Komponenten stammen von NUM. Denn nur so funktioniert die Anlage garantiert einwandfrei und präzise von Anfang bis zum Ende eines Bearbeitungsvorganges.

Debüt in Basel

Dieses neue konzipierte CNC-Holzbearbeitungszentrum hat bereits einige Kunden interessiert und es sind bereits mehrere Maschinen bestellt. An der Branchenmesse Holz 2016 in Basel, wurde die MC15 das erste Mal dem Fachpublikum vorgestellt. Eine größere Maschine, auf der noch breitere Holzbalken bearbeitet werden können, ist bereits in Planung – stets mit dem Ziel vor Augen, dem Anwender einen Wettbewerbsvorteil auf dem immer härter umkämpften Holzbearbeitungsmarkt zu verschaffen. MM

(ID:44321044)