Coscom

Wettbewerbsfähiger mit einer durchgängigen CAD/CAM-Prozesskette

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Postprozessoren auf dem Stand der aktuellen Maschinenkonfiguration

Neben den Technologiedatenbanken sind vor allem die vielfältigen Funktionalitäten der CAM-Software für den Mittelständler aus Velbert entscheidend: Da oft nur Printmedien oder PDF-Dateien vorliegen, wird die CAD-Funktionalität von Profi-CAM zur Konstruktion von Artikeln und Werkzeugen genutzt. Sind Kundendaten in den gängigen Formaten dxf, dwg oder step vorhanden, können sie in Profi-CAM problemlos eingelesen werden. Mithilfe der grafisch unterstützten Programmierung ermöglicht Profi-CAM eine schnelle Bearbeitung.

In der Programmierung greift Barras + Scholze auf die Profi-CAM-Technologien inklusive Simulation für das 2,5D- und 3D-Fräsen, für das Bohren sowie für das Drehen auf Zwei- und Vier-Achs-Maschinen mit angetriebenen Werkzeugen zurück. Durch die Simulation von Bearbeitungen unter Berücksichtigung der Aufspannsituation lassen sich Kollisionen beim Programmieren neuer Werkstücke schon im Vorfeld der Produktion vermeiden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

Postprozessoren leicht auf aktuellen Stand halten

Auch bei der eigentlichen NC-Satzausgabe unterstützt Profi-CAM die Anwender: Durch das Profi-NC-Joker-Konzept können sie die Postprozessoren auf dem Stand der aktuellen Maschinenkonfiguration halten, was dem Unternehmen mehr Flexibilität für die Produktion auf Ausweichmaschinen verleiht. Trotz des Einsatzes mehrerer Maschinen- und Steuerungstypen sind sie in der Lage, die Maschinen und Werkzeuge mit geringem Aufwand an die neue Fertigungssituation anzupassen. Außerdem können die Mitarbeiter die neuen Möglichkeiten, die sich aus der Anschaffung eines Fünf-Achs-Bearbeitungszentrums eröffnen, durch die 3D-Volumendarstellung und die Arbeitsraumsimulation in Profi-CAM umfassend nutzen.

Produktionszeit der Maschine genau berechnen

Profi-CAM ist in der Lage, die reine Hauptzeit, die die Maschine für die Produktion des entsprechenden Artikels braucht, exakt zu berechnen. Somit kann der Anwender genau kalkulieren und den Einsatz der Maschinen so organisieren, dass möglichst eine gleichbleibend hohe Auslastung erreicht wird. Auf diese Weise lassen sich unnötige Kosten vermeiden.

Bei allen Arbeitsschritten entlang der Wertschöpfungskette verlässt sich der Lohnfertiger Barras + Scholze auf Softwarelösungen von Coscom: das beginnt bei der CAD-Konstruktion und geht über die Werkzeugverwaltung sowie das Fertigungsdatenmanagement bis hin zur Simulation und zur NC-Satzausgabe. Dadurch konnte der Lohnfertiger seine Fertigungsprozesse produktiver und effizienter gestalten. Nicht zuletzt deshalb ist es möglich, sich seit Jahren erfolgreich und wettbewerbsfähig als Lohnfertiger im Markt zu behaupten.

Coscom auf der EMO Hannover 2013: Halle 25, Stand H19

* Michael Naumann ist freier Journalist

(ID:42224712)