Suchen

Dezentrale Antriebstechnik

Wirtschaftlich zum kundenspezifischen, kompakten Antrieb

Seite: 2/2

Firma zum Thema

Die Antriebe in Schutzart IP54 werden mit magnetischen Inkrementalgebern (Auflösung 12 bit) und industrietauglichen Steckern für den einfachen elektrischen Anschluss angeboten. Der radiale Winkelstecker mit Bajonettverschluss ist drehbar und rastet automatisch ein. Für platzkritische Anwendungen ist ein axiales Steckermodul verfügbar – auch ein konfektionierter Kabelanschluss ist möglich. Den Motor selbst liefert EBM-Papst in Statorbaulängen von 20 oder 40 mm. Er erreicht Leistungen von rund 45 beziehungsweise 90 W bei 110 beziehungsweise 220 mNm Nenndrehmoment und 4000 min–1 Nenndrehzahl. Der Wirkungsgrad liegt bei über 75 %. Die Motoren gibt es in industrieüblicher 24- und 48-VDC-Ausführung. Aktuell sind Hall-Sensoren zur Erfassung der Rotorlage integriert, der Motor wird mithilfe externer Regler angesteuert. Weitere intelligente integrierte Elektronikmodule, beispielsweise Drehzahl- oder Lageregler, wahlweise mit BUS-Schnittstelle, werden folgen.

Um die hohen Drehzahlen des Innenläuferantriebs auf anwendungsgerechtes Niveau zu bringen und das Abtriebsdrehmoment zu erhöhen, stehen Getriebemodule wie Planeten- und Winkelgetriebe mit der Kronenradtechnik (Etacrown-Getriebe) zur Verfügung. Halte- beziehungsweise Sicherheitsbremsen, können die Antriebseinheit ergänzen.

Bildergalerie

Mit dem Experten zum effizienten Antrieb

In der Praxis ist das weniger kompliziert, als es die Fülle an Varianten vermuten lässt: Über ein Onlineportal können Konstrukteure und Ingenieure bereits eine erste Auswahl anhand grundlegender Parameter wie Leistung, Abtriebsdrehzahl und Abtriebsmoment treffen. Wie Moosmann betont, ist dennoch auch die persönliche Beratung sehr wichtig: „Wir gehen zum Kunden, versuchen die Applikation zu verstehen und erarbeiten gemeinsam mit ihm, welches Antriebssystem er konkret zum Lösen seiner spezifischen Antriebsaufgabe braucht.“ Die Kernkompetenz des Kunden sei in der Regel die Applikation und nicht der Antrieb – und darauf solle er sich auch weiterhin konzentrieren können.

Weil die sogenannten „Drive Experts“ von EBM-Papst das komplette Antriebssystem betrachten, können sie auch die Gesamteffizienz berücksichtigen. Gemeinsam mit der Getriebeentwicklung in Lauf und den Motor- und Ansteuerungsspezialisten in St. Georgen können sie Motor, Getriebe und Elektronik so auslegen, dass Wirkungsgrade bis 95 % erreicht werden. Da in die kompakten Antriebe der Antriebsregler direkt im Motorgehäuse integriert ist, können die außerdem auch direkt in der Applikation verbaut werden.

Bei den Antriebssystemen unterscheidet EBM-Papst zwischen Standard- und Vorzugstypen. Letztere sind innerhalb von 48 Stunden versandfertig, sodass der Anwender schnell mit der Konstruktion starten kann. Sie beinhalten vorentwickelte und vorqualifizierte Einzelmodule, die auch die Entwicklungszeit verkürzen.

Bei Bedarf bringen die Antriebeintegrierte Intelligenz mit. Der Motor registriert und meldet nichtnur eigene Zustände wie Lage, Temperatur, Geschwindigkeit oder Drehmoment, sondern kann auch als Analysegrundlage dienen, um beispielsweise Störungen in der Anwendung aufzudecken. Damit ist Predictive Maintenance und Condition Monitoring möglich. Zukünftig wird es auch möglich sein, dem Kunden viele Parameter aus dem Motor in Echtzeit bereitzustellen. Über die integrierte Intelligenz im Antrieb lassen sich auch Zustände berechnen. Moosmann: „Denkbar ist auch eine vereinfachte Installation über ein selbstlernendes System: Der Motor läuft an und legt seine optimalen Regelparameter selbst fest.“

Antriebe vorbereitet für Predictive Maintenance

Über den Baukasten lassen sich somit flexibel und schnell kundenspezifische Kleinantriebe zusammenstellen, die den oben genannten Anforderungen an Dezentralisierung, Kompaktheit und Intelligenz entsprechen. Sie eignen sich für praktisch alle Anwendungen, die energieeffiziente Kleinantriebe benötigen: von Automation und Verpackungstechnik bis hin zu Labor- und Medizintechnik. MM

* Weitere Informationen: Katrin Lindner, EBM-Papst Mulfingen GmbH & Co. KG in 74673 Mulfingen, Tel. (0 79 38) 81-70 06, katrin.lindner@de.ebmpapst.com

(ID:45898119)