Suchen

3D-CAD-Viewer

3D-Daten betrachten, analysieren und schützen

| Redakteur: Konrad Mücke

Einen vielseitigen 3D-CAD-Viewer präsentiert Data CAD. Er eignet sich für Anwender aus Vertrieb, Änderungsmanagement, Technischer Dokumentation, Arbeitsvorbereitung und Fertigung. Komplexe CAD-Daten sollen sich einfach analysieren lassen.

Firmen zum Thema

Komplexe 3D-CAD-Modelle einfach darstellen: Der 3D-Viewer 3DViewStation vereinfacht die Analyse von Konstruktionsdaten für Anwender beispielsweise im Vertrieb, in der Arbeitsvorbereitung, in der Fertigung und in der technischen Dokumentation.
Komplexe 3D-CAD-Modelle einfach darstellen: Der 3D-Viewer 3DViewStation vereinfacht die Analyse von Konstruktionsdaten für Anwender beispielsweise im Vertrieb, in der Arbeitsvorbereitung, in der Fertigung und in der technischen Dokumentation.
(Bild: DataCAD GmbH)

Der CAD-Viewer 3D-View-Station kann native und neutrale CAD-Formate, Office- und Bildformate übernehmen und darstellen. Vornehmlich dient das dazu, die CAD-Daten zu analysieren. Unter anderem lassen sich Geometrien wie Werkstückabmessungen, Wanddicken und Entformungsschrägen messen und bemaßen. Zudem kann man mit dem CAD-Viewer Markups und Anmerkungen einfügen. Auch 2D- und 3D-Daten kann der Anwender vergleichen. Als einen weiteren Vorteil bietet die Software einen Schutz der eingefügten Daten, Ideen und Produkte. Beispielsweise kann sie innenliegende Bauteile automatisch entfernen und Geometrien verfremden. Letzteres nutzt man unter anderem beim Weitergeben von CAD-Daten an externe Nutzer, um das beinhaltete Know-how zu schützen.

Standardisierte Nutzeroberfläche

Damit der Bediener diese umfassenden Funktionen einfach nutzen kann, führt die Software ihn mit einer intuitiven Benutzeroberfläche. Diese ist vergleichbar mit Office von Microsoft und arbeitet mit konformen Menübändern. Somit soll der Anwender ohne lange Trainings und Einweisungen schnell mit der Software arbeiten können. Wegen der einfachen Bedienung eignet sich der 3D-Viewer vor allem für Nutzer, die sonst nicht oder nur wenig mit 3D-CAD-Software arbeiten. Der 3D-Viewer unterstützt die Datenformate marktüblicher CAD-Systeme. Er übernimmt und nutzt auch PMI- und CAD-Attribute. Sein internes Datenformat sorgt für kleine Dateien, schnelle Datenverarbeitung und rasches Darstellen und Animieren am Bildschirm. Die Software 3D-View-Station kann eigenständig oder integriert in PLM-, PDM- und ERP-Systeme genutzt werden.

Universell durch zahlreiche Datenformate

Der 3D-Viewer 3D-View-Station unterstützt eine Vielzahl unterschiedlicher, herstellerspezifischer Datenformate. Das betrifft unter anderem Catia V4 und V5, Unigraphics NX, Pro-Engineer und Creo, Solidworks, Inventor, Solid Edge, Parasolid. Darüber hinaus kann er Daten in neutralen Formaten übernehmen und darstellen. Dazu gehören die 3D-Formate STEP, IGES, JT, STL und 3D-PDF sowie die 2D-Datenformate DWG, DXF, HPGL und PDF. Darüber hinaus schreibt der 3D-Viewer ebenso unterschiedliche Datenformate, zum Beispiel STEP, IGES, ACIS, Parasolid und JT.

Die Software zum einfachen Darstellen und Analysieren von 3D-CAD-Daten kann unabhängig vom Betriebssystem der Rechner eingesetzt werden. Es gibt Versionen für die Betriebssysteme Windows, Linux und Mac OS. Sie steht in Varianten für nur einen oder für eine Vernetzung mehrerer Nutzer zur Verfügung.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf unserem Schwesterportal www.maschinenmarkt.ch

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45988476)