Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Pressen

Auch Kunden der mechanischen Presse liebäugeln jetzt mit der Servopresse

19.02.2010 | Autor / Redakteur: Annedore Munde / Annedore Munde

Wolf-Dietrich Graf erläutert die Hydraulik-Aggregate der Faltenbalgmaschine.Bilder: Munde
Wolf-Dietrich Graf erläutert die Hydraulik-Aggregate der Faltenbalgmaschine.Bilder: Munde

Die Grenzen mechanischer und hydraulischer Pressen sind bekannt: Erstere sind starr in der Stößelbewegungsfunktion und in der Position der Umkehrpunkte und haben lediglich einen schmalen Wirkbereich für die Umformung. Letztere sind zwar flexibler, haben aber eine sehr ungünstige Energiebilanz. Jetzt stellt die H&T Produktionstechnologie GmbH eine servomotorisch angetriebene Spindelpresse vor.

Auf mehr als 50 Jahre Maschinenbauerfahrung in der Metallumformung blickt die H&T Produktionstechnologie GmbH zurück. Mit der Entwicklung der neuen Presse ist dem Unternehmen nun eine kleine Revolution in der Unformtechnik gelungen. Das jedenfalls lassen die zahlreichen Besucher auf der H&T-Hausmesse Ende vergangenen Jahres und auf der letzten Blechexpo in Stuttgart vermuten.

Neue Servopresse bietet mehr Präzision

„Das Hauptziel der Entwicklung der neuartigen Produktionspresse lag in der Erhöhung der Präzision durch die Ausregelung der Stößelkippung bei unsymmetrisch verteilten Umformkräften und der flexiblen Anpassbarkeit der Stößelbewegung an den Umformprozess. Einflussgrößen wie beispielsweise das Auffedern des Gestells sollten in Echtzeit ausgeglichen werden“, beschreibt Mike Gruner, Prokurist und Geschäftsbereichsleiter bei H&T, die Herangehensweise.

Zur Blechexpo wurde die Presse der Öffentlichkeit präsentiert, wobei zwei Werkzeuge installiert waren. Mit dem Folgeverbundwerkzeug konnte gezeigt werden, dass unter Verwendung von angepassten Stößelbewegungsfunktionen eine höhere Ausbringung an Teilen möglich wird. Mit dem zusätzlich eingebauten Stanz-Versuchswerkzeug konnte demonstriert werden, dass bei Pressen dieser Bauart praktisch kein Schnittschlag mehr vorhanden ist.

Spindelantrieb der Servopresse sorgt für symmetrische und konstante Krafteinleitung

Das mehrteilige Pressengestell wurde durch FEM-Berechnungen optimiert und verleiht der MSP-Baureihe eine sehr hohe Steifigkeit. Im Zusammenhang mit der aktiven Stößelparallelitätsregelung kann so eine große Präzision erreicht werden.

Die eigentliche Besonderheit der Presse ist jedoch der Spindelantrieb. Je nach Baugröße und -form der Presse sind 2, 3 oder 4 Antriebe Standard. Sonderbaugrößen mit mehr als 4 Spindeln sind ohne weiteres möglich.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 334383 / Umformtechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Zeitmanagement

Persönliche Ziele in nur einer Minute erreichen, die produktivste Phase des Tages nutzen und keine Zeit mehr in Meetings verschwenden – mit unseren Tipps werden Sie zum effektiven Zeitmanager. lesen

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen