Peter Reinhardt ♥ Maschinenmarkt

Peter Reinhardt

Chefredakteur
DeviceMed - Für Profis der Medtech-Branche

Werkzeugmacher +++ Dipl.-Ing. Maschinenbau +++ Redakteur und Chefredakteur verschiedener Fachmagazine +++ Seit 2009 Chefredakteur DeviceMed +++ Moderator der Xing-Gruppe Medizintechnik

Artikel des Autors

Die komplexe Geometrie dieses additiv gefertigten Wirbelsäulenimplantats lässt quasi keine Wünsche offen.
Metav 2014

Additiv gefertigte Implantate und Prothesen

Auf der Sonderschau „Metal meets Medical“ der Metav zeigt FIT Production die Bandbreite ihres medizintechnischen Bereichs. Der Fokus liegt allerdings auf den additiv gefertigten Implantaten und Prothesen. Alle ausgestellten Bauteile sind auch real umsetzbar oder werden bereits an beziehungsweise in Patienten verwendet.

Weiterlesen
Beraten Kunden aus der Medizintechnik ganzheitlich von der Konstruktion bis zur Montage, die Schaeffler-Experten Joachim Bockenheimer, Jürgen Klein und Carsten Hochherz (von links).
Medizintechnik

Schaeffler zeigt mechatronische Antriebstechnik

Blickfang am Stand von Schaeffler Technologies auf der Messe Compamed ist ein C-Bogensystem, das direkt hinter einer Patientenliege steht. In beiden Exponaten sind mechatronische Antriebssysteme für die Höhenverstellung verbaut: Im C-Bogen eine Hubsäule, in der Patientenliege eine Scherenmimik mit Kugelgewindetrieb und Linearführung.

Weiterlesen
Teamtechnik präsentiert vier Anlagenplattformen als Produktionslösungen für Medizintechnik und Automotive, deren Output nach Bedarf von dreißig Sekunden bis auf eine Sekunde gewählt werden kann.
Teamtechnik

Anlagen-Know-how für alle Montage-Aufgaben

Auf der Automatica 2012 will Teamtechnik besondere Taktstärke beweisen. Zurzeit sei man der einzige international tätige Anlagenhersteller, dessen Plattformen das komplette Spektrum der automatisierten Produktion für Medizintechnik abdeckten: vom teilautomatisierten Arbeitsplatz über hochflexible Linearsysteme bis hin zu schnelltaktenden Rundtischen.

Weiterlesen
Der Druckkopf ist in der Standard-Ausführung mit einer 0,8 mm weiten Düse zum Auftragen des aufgeschmolzenen Werkstoffs ausgestattet. Verwendet werden können dazu verschiedene Materialien einschließlich PLA und ABS.
Picco’s 3D World

Ganze Beinlängen in 3D drucken

3D-Druck ist in aller Munde. Für medizinische Applikationen gilt das im wahrsten Sinne des Wortes, werden doch bislang vor allem eher kleinformatige Dentalprodukte generativ gefertigt. Doch das könnte sich bald ändern. Ein neuer 3D-Drucker erlaubt, Objekte von über einem Meter Länge herzustellen.

Weiterlesen