Suchen

Zerspanung

Cleveres Spannkonzept reduziert Rüstzeit um 75%

Seite: 3/4

Firmen zum Thema

Geringerer Spanndruck reduziert Deformationen

Für gewöhnlich arbeiten Tandem-PGS-Kraftspannblöcke mit Druckluft zwischen 3 und 9 bar. Allsafe Jungfalk hat diesen Betätigungsdruck weiter reduziert. So werden Spannmarken und Deformation an den Aluprofilen zuverlässig verhindert. Zugleich sind die Profile sicher und hochpräzise gespannt. „Mit dem Spannsystem“, so Debatin, „sei pro Meter eine Abweichung von lediglich 0,05 mm machbar, was deutlich besser sei als die vorgegebene Toleranz.“

Pneumatik ist der Hydraulik überlegen

Ein entscheidender Faktor für den Erfolg sei der Wechsel von einem hydraulischen Spannsystem eines anderen Anbieters auf das pneumatische Spannsystem von Schunk, so der Technologe: „Insbesondere die Hydraulikführung des vorhergehenden Herstellers hatte sich in der Vergangenheit immer wieder als Schwachstelle erwiesen. Die Schläuche für die Ölzufuhr und die Spanner selbst waren klobig und schwer beweglich. Damit war die Flexibilität stark eingeschränkt.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

„Zudem haben die Spanner im Laufe der Zeit an Präzision verloren und spannten nicht mehr zentrisch.“ Hinzu kommt, dass Service und Wartung denkbar umständlich waren. „Jedes Mal musste der gesamte Hydraulikkreis unterbrochen und die komplette Maschine still gelegt werden“, schildert Debatin. Ähnliche Probleme habe es auch bei Leckagen gegeben, wo zusätzlich zum Maschinenausfall mehrfach ein enormer Reinigungsaufwand hinzukam.

(ID:364375)