Suchen

T. Michel Formenbau

Damit Schäume keine Träume bleiben

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Entwickeln: vom Design bis zur Erstbemusterung

Die enge Zusammenarbeit mit den Entwicklungsabteilungen der Materialhersteller biete die Möglichkeit, gezielte Material- und Rezepturmodifikationen direkt in die Produktion einfließen zu lassen. Endkunden steht somit die Chance an der Forschung entlang der durchgängigen Prozesskette zu Verfügung, die sich vom Produktdesign über die Prozessfindung, dem Formenbau bis zur Erstbemusterung erstreckt.

Partikelschäume, auch bekannt als EPS, EPP, EPE oder ETPU, sind quasi Schaumperlen aus thermoplastischen Kunststoffen mit typischen Raumgewichten (Dichten) von 15 bis 250 kg/m³. Sie bestehen zu mehr als 90 % aus Luft, weshalb sie ein enormes Leichtbaupotenzial ins Spiel bringen. Weitere wichtige Eigenschaften sind ihre hohe thermische Isolierfähigkeit sowie ihr Vermögen, Kräfte zu absorbieren, wie die Experten von T. Michel erklären.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45141270)