Suchen

Drehen und Fräsen Diese Fräsmaschine beherrscht auch das Vertikaldrehen

| Redakteur: Peter Königsreuther

Eine Maschine, mehrere Optionen! Denn das Bearbeitungszentrum namens microone von Zorn Maschinenbau ist modular ausbaubar. Es kann etwa Fräsen oder Vertikaldrehen. Doch auch die Laserbearbeitung ist möglich.

Firma zum Thema

Bei der neuen microone von Zorn Maschinenbau ist einiges modular ausbaubar. Man kann entweder Fräsen oder Vertikaldrehen. Letzteres ist eine neue Bearbeitungsmöglichkeit – entwickelt auf Kundenwunsch. Bei der Option Vertikaldrehen stehen nur vier Achsrichtungen zur Verfügung. Es gebe keinen Revolver, sondern die Werkzeuge seien linear angeordnet, damit man noch produktiver arbeiten könne.
Bei der neuen microone von Zorn Maschinenbau ist einiges modular ausbaubar. Man kann entweder Fräsen oder Vertikaldrehen. Letzteres ist eine neue Bearbeitungsmöglichkeit – entwickelt auf Kundenwunsch. Bei der Option Vertikaldrehen stehen nur vier Achsrichtungen zur Verfügung. Es gebe keinen Revolver, sondern die Werkzeuge seien linear angeordnet, damit man noch produktiver arbeiten könne.
(Bild: Zorn Maschinenbau )

Laut Zorn ist Letzteres eine ganz neue Funktion der Anlage, die der Maschinenbauer auf Kundenwunsch entwickelt hat. Wähle man die Option Vertikaldrehen, dann stünden nur vier Achsrichtungen zur Verfügung. Dabei kommt kein Revolver zum Einsatz, heißt es weiter, sondern die Werkzeuge sind dazu linear angeordnet, sodass man entsprechend schneller und zeitsparender zerspanen kann.

Zusammen mit verschiedenen Drehmeißeln als nutzbare Werkzeugpalette sowie Stangenladern, die als Beschickungsvorrichtungen fungieren, entsteht laut Hersteller ein hochflexibles Bearbeitungszentrum, das gemäß der unterschiedlichsten Anforderungen konfiguriert werden kann. Zu den Hauptvorteilen zählten eine breite Vielfalt an möglichen Automatisierungskonzepten, kurze Werkzeug-Wechselzeiten sowie die leichte Zugänglichkeit.

Flexible 5-Achs-Bearbeitung sogar mit Laser

Das ist noch nicht alles, denn das Bearbeitungszentrum microone hat noch mehr auf dem Kasten: so lässt sich die Frässpindel durch eine Dosiereinrichtung ersetzen, um komplexe Dosieraufgaben ausführen zu können. Insbesondere beim dreidimensionalen Dosieren bietet das 5-Achs-Bearbeitungszentrum damit eine maximal mögliche Bewegungsfreiheiten in alle Richtungen.

Eine Laseroptik, an der Z-Achse montiert, dient als Schneid- oder Schweißlaser. Dabei bleibe der Bearbeitungsraum auch weiterhin optimal zugänglich, um manuelle oder teilautomatisierte Fertigungsschritte bequem und somit zeitsparend ausführen zu können.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46502378)