Suchen

Rehm Schweißtechnik

Doppelt so schnell und dennoch prozesssicher Schweißen

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

„Insbesondere der stabile und spritzerarme Lichtbogen sowie der prozesssichere und zuverlässige Schweißverlauf vom Lichtbogenstart bis zum Schweißprozessende sind ein Kennzeichen dieser Geräte“, beschreibt Michael Schuessler die Praxiserfahrung. Das Einbrandverhalten wurde anhand von Schliffbildern bewertet, die die Vorteile der Mega-Arc2 und des neuen Focus-Arc-Verfahrens bestätigten.

Sicherer und schneller MIG/MAG-schweißen

Die Rehm-Lichtbogentechnologie Focus-Arc kombiniert die positiven Eigenschaften des Kurzlichtbogens mit den Vorteilen des Sprühlichtbogens. Das Verfahren zeichnet sich durch hohe Lichtbogenstabilität, tiefen Einbrand und hervorragende Wurzelerfassung aus. Mit hoher Schweißgeschwindigkeit können nahezu spritzerfreie Nähte ohne Einbrandkerben und mit geringerem Verzug geschweißt werden. Durch den höheren Lichtbogendruck verzeiht Focus-Arc leichte Ungenauigkeiten in der Brennerführung, die in den Zwangslagen, in denen die Achterbahnsegmente teilweise geschweißt werden müssen, unvermeidbar sind. Zudem kann durch die sichere Wurzelerfassung der Öffnungswinkel oft von 60° auf 40° oder sogar 30° verringert werden.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 14 Bildern

Dies reduziert Kosten durch einen geringeren Energie- und Materialverbrauch und steigert die Schweißgeschwindigkeit bei gleicher Qualität um bis zu 50 %. So erhöht die neue Rehm-Lichtbogentechnologie Focus-Arc die Wirtschaftlichkeit von MIG/MAG-Schweißungen und verschafft Anwendern echte Wettbewerbsvorteile.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 37762370)