Suchen

Maschinen- / Anlagenbau Dynamisches Regel- und Steuerungssystem für 20 Achsen

| Redakteur: Alexander Strutzke

Das Modular-Kompakt-System (MKS) ist ein digitales Industrie-Regelsystem, für servohydraulische oder elektrische Antriebe. Die hohe Rechenleistung soll es laut Hersteller Pauly Steuer- und Regelanlagen GmbH ermöglichen, gleichzeitig bis zu 20 Achsen zu regeln.

Firmen zum Thema

Das digitale Industrie-Regelsystem MKS (Modular-Kompakt-System) ist für komplexe Anwendungen im Maschinenbau entwickelt worden. Bild: Pauly
Das digitale Industrie-Regelsystem MKS (Modular-Kompakt-System) ist für komplexe Anwendungen im Maschinenbau entwickelt worden. Bild: Pauly
( Archiv: Vogel Business Media )

Das MKS kann nach Herstellerangaben in anspruchsvollen Applikationen im Maschinenbaus eingesetzt, wie in genauen Sintermetallpressen, in der Walzspaltregelung an Kalandern und Walzwerken sowie in komplexen 7-Achsen-Steuerungen für Roboter mit speziellen Interpolations- und aktiven Dämpfungsalgorithmen. Das modular aufgebaute Regelsystem verfügt über zwölf Steckplätze für unterschiedliche Modulbuskarten. Schnittstellen für alle gängigen Bussysteme sollen eine plattformübergreifende Vernetzung zur SPS oder PC-basierten Steuerung gewährleisten. Über eine Ethernet-Schnittstelle und den integrierten Webserver sind Fernwartung und Teleservice möglich.

Eine Optimierung der Regelparameter geschieht mit Hilfe des integrierten Oszilloskops, das bis zu 20 Kanäle parallel anzeigt. Eine Positionsregelung mit gleichzeitiger Überwachung von Drücken und Plausibilitätsüberwachung der gemessenen Positionen ist ebenso im Programm integriert wie eine Kraftregelung mit eingebauten Positions- und Geschwindigkeitsbegrenzungen.

Regelsystem bietet hartes Echtzeitverhalten mit äquidistanten Abtastraten

Das MKS ist als Embedded-Elektronik konzipiert und verfügt über ein hartes Echtzeitverhalten mit äquidistanten Abtastraten. Als CPU wird ein leistungsfähiger Intel-32-Bit-RISC-Prozessor verwendet, der außer den Regelfunktionen auch die Bedienoberflächen des Maschinenbildschirmes über ein VGA-Modul ansteuert.

Insbesondere für OEM-Kunden zahle sich die Kombination aus Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und langem Produktlebenszyklus aus. Pauly garantiert für das MKS eine langfristige Verfügbarkeit der Hardware von mehr als zehn Jahren und ein hohe Lebensdauer.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 255909)