Suchen

Arbeitszeitmodelle

EBM-Papst flexibilisiert die Arbeitszeit

| Redakteur: Jürgen Schreier

Die EBM-Papst-Gruppe führt zum 1. Januar 2014 ein innovatives Arbeitszeitmodell in der Unternehmenszentrale in Mulfingen ein. Rund 1000 Angestellte und Mitarbeiter der Servicebereiche können zukünftig ihre Arbeitszeit eigenverantwortlich frei festlegen.

Firmen zum Thema

Mit der Flexibilisierung der Arbeitszeit will EBM-Papst ein Signal für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf setzen. Im Bild: Ralf Sturm, Leiter Personalservice (l.) und Alexander Kurz, Betriebsratsvorsitzender von EBM-Papst Mulfingen.
Mit der Flexibilisierung der Arbeitszeit will EBM-Papst ein Signal für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf setzen. Im Bild: Ralf Sturm, Leiter Personalservice (l.) und Alexander Kurz, Betriebsratsvorsitzender von EBM-Papst Mulfingen.
(Bild: EBM-Papst)

Im 7. Standortsicherungsvertrag „Bündnis für Arbeit“ hatten sich Geschäftsführung, Betriebsrat und Personalleitung der EBM-Papst-Gruppe für ein klares Signal für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ausgesprochen und eine Flexibilisierung der Arbeitszeit festgeschrieben.

Von der anwesenheitsorientierten zur aufgabenorientierten Arbeitszeitkultur

Rainer Hundsdörfer, Vorsitzender der Geschäftsführung der EBM-Papst Gruppe: „Unser Unternehmenserfolg basiert auf dem Engagement unserer Mitarbeiter und ihrer Verbundenheit zu EBM-Papst. Mit unserem neuen Arbeitszeitmodell wechseln wir von einer anwesenheitsorientierten zu einer aufgabenorientierten Arbeitszeitkultur. Damit geben wir unserer Belegschaft die Möglichkeit Familie und Beruf optimal zu verbinden.

Zukünftig wird es bei dem Ventilatoren- und Motorenhersteller in Mulfingen keine Kernzeit mehr geben. Mitarbeiter können ihre Mindestarbeitszeit von vier Stunden bei einer Vollzeitbeschäftigung frei einteilen und ihre Stundenkonten eigenverantwortlich steuern. Ein Ampelmodell und die Möglichkeit regelmäßiger Arbeitszeitgespräche dient den Angestellten dabei als Mess- und Steuerinstrument.

Mündige und eigenverantwortliche Belegschaft soll entstehen

„Wir haben eine Unternehmenskultur, die den Menschen in den Mittelpunkt setzt“, so Alexander Kurz, Betriebsratsvorsitzender von EBM-Papst Mulfingen. Mit der Flexibilisierung der Arbeitszeit schaffen wir eine mündige und eigenverantwortliche Belegschaft und sichern langfristig den Unternehmensstandort“, so Kurz.

Dass EBM-Papst – Gewinner des deutschen Nachhaltigkeitspreises 2013 - weiterhin auf Erfolgskurs liegt, zeigt ein Umsatzwachstum von mehr als 10 % auf rund 730 Mio. Euro im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres (1. April bis 30. September 2013). Aufgrund dieser anhaltend positiven Entwicklung bietet der Ventilatorspezialist eine hohe Anzahl an zusätzlichen Arbeitsstellen am Hauptsitz in Mulfingen an.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42470060)