Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Thyssenkrupp

Entwickler kombinieren Drückwalzen und Erwärmung

| Redakteur: Stéphane Itasse

Das Verfahren der neuen Warmdrückwalzanlage von Thyssenkrupp Steel Europe ist vergleichbar mit „Töpfern mit Stahl“.
Das Verfahren der neuen Warmdrückwalzanlage von Thyssenkrupp Steel Europe ist vergleichbar mit „Töpfern mit Stahl“. (Bild: Thyssenkrupp)

Forscher bei Thyssenkrupp können mit einer neuen Warmdrückwalzanlage ab sofort präzise und gewichtseinsparende Stahlbauteile entwickelt und in Serie bringen. Dies ist dank der neuartigen Kombination aus Drückwalzen und Erwärmen möglich, wie das Unternehmen mitteilt. Erste Kooperationen mit Kunden wurden bereits geschlossen.

Dazu wurde das Drückwalzen so weiterentwickelt, dass erwärmter Stahl, ähnlich wie beim Töpfern mit Ton, zum Fließen gebracht werden kann. Das Ergebnis sind präzise rotationssymetrische Bauteile, die zum Beispiel für den Antriebsstrang von Autos eingesetzt werden. Herkömmliche Schmiede- und Gießverfahren liefern diese Teile zwar bereits, ermöglichen aber keine vergleichbaren Gewichtseinsparungen, die bis zu 50 % betragen können, wie.

Zurzeit ist die neue Warmdrückwalzanlage bereits in Entwicklungsprojekten für große Autohersteller im Einsatz, „aber grundsätzlich bietet sich die Technik auch für andere Branchen an“, sagt Thomas Flöth, leitender Ingenieur im Bereich Anwendungstechnik von Thyssenkrupp. Denkbare Anwendungen sind überall dort, wo Rotationsteile hohen Belastungen ausgesetzt werden: „Denn durch die Kombination von Blech- und Massivumformung werden besonders leichte und hochgenaue Bauteile aus verschleißfesten Stählen möglich“, erwartet der Ingenieur.

Noch sind die Möglichkeiten der Verfahrenskombination von Drückwalzen und Warmumformung nicht voll erforscht, wie es in der Mitteilung heißt. Durch weitere Versuche würden sich Potenziale für Stahlblechanwendungen herausfinden lassen. „Mit dieser Anlage werden wir die Beschreibung unserer Werkstoffe für die Simulation des Drückwalzprozesses weiter optimieren. Damit geben wir unseren Kunden die Möglichkeit, mit angepassten Werkstoffen, neue Anwendungen für unser Stahlblech zu erschließen“, erläutert Flöth.

Thyssenkrupp Steel und Tata Steel fusionieren

Stahlhersteller

Thyssenkrupp Steel und Tata Steel fusionieren

20.09.17 - Thyssenkrupp und Tata Steel haben eine Grundsatzvereinbarung über den Zusammenschluss ihrer europäischen Stahlaktivitäten in einem 50/50-Joint-Venture unterzeichnet. Ziel ist es, einen führenden europäischen Flachstahlanbieter zu schaffen. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44929308 / Umformtechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen

Gut zu wissen

Zeitmanagement

Persönliche Ziele in nur einer Minute erreichen, die produktivste Phase des Tages nutzen und keine Zeit mehr in Meetings verschwenden – mit unseren Tipps werden Sie zum effektiven Zeitmanager. lesen