Suchen

Werkzeugmaschinen Grob-Gruppe überspringt erstmals die Umsatzmilliarde

| Redakteur: Rüdiger Kroh

Erfolgreiches Geschäftsjahr für die Grob-Gruppe: Erstmals konnte ein Umsatz von über einer Milliarde Euro erzielt werden. In den Werken wurden über 75 Mio. Euro investiert.

Firmen zum Thema

„Mit Universalmaschinen machen wir rund 10 % unseres Umsatzes – Tendenz steigend”, erklärte Christian Grob, Generalbevollmächtigter der Grob-Werke GmbH & Co. KG.
„Mit Universalmaschinen machen wir rund 10 % unseres Umsatzes – Tendenz steigend”, erklärte Christian Grob, Generalbevollmächtigter der Grob-Werke GmbH & Co. KG.
(Bild: Kroh)

Zum ersten Mal hat die Grob-Gruppe beim Umsatz die Marke von einer Milliarde Euro überschritten. Im am 28. Februar zu Ende gegangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete das Unternehmen 1,05 Mrd. Euro. „Damit haben wir in den vergangenen drei Jahren unseren Umsatz etwa verdoppelt”, sagte Christian Grob, Generalbevollmächtigter der Grob-Werke GmbH & Co. KG im Gespräch mit dem MM Maschinenmarkt.

Rund 90 % des Umsatzes mit der Automobilindustrie

Das Geschäft verteilt sich dabei gleichmäßig auf die drei großen Märkte Europa, Asien und Amerika. Rund 90 % des Umsatzes macht das Mindelheimer Unternehmen mit der Automobilindustrie. Die restlichen 10 % entfallen auf Standardmaschinen. „Die Tendenz ist hier aber steigend”, so Grob. Habe man 2011 etwa 100 Universalmaschinen verkauft, seien es aktuell schon 300. „Und unser Ziel sind 500 Maschinen, was wir zügig erreichen wollen.”

Bildergalerie

Für dieses Geschäftsfeld habe man einen Grob-Standard kreiert, so dass ein Modulbaukasten mit Optionspaketen zur Verfügung steht. „Die Kunden profitieren dabei von unseren Erfahrungen aus dem Systemgeschäft, vor allem bei der Automatisierung”, erklärte Grob.

Produktionswerke wurden erweitert

Seine Investitionsoffensive in Gebäude und Betriebseinrichtungen in allen Werken hat die Grob-Gruppe im vergangenen Geschäftsjahr mit einem Volumen von über 75 Mio. Euro fortgesetzt. So konnte im Werk Mindelheim die neue Produktionshalle für Automationstechnik sowie das neue Ausbildungszentrum in Rekordzeit fertiggestellt werden. Im chinesischen Werk Dalian wurde bis September 2014 die zweite Ausbaustufe der Produktionshalle mit nahezu 16.000 m2 abgeschlossen und damit die Kapazität auf etwa 30.000 m2 erhöht. Am amerikanischen Standort in Bluffton wurde die Produktionsfläche nochmals um 9000 m2 erweitert.

Für das laufende Jahr rechnet Grob mit einstelligem Wachstum. Aktuell liegt der Auftragsbestand aller vier Werke bei 13 Monaten.

(ID:43228070)