Suchen

Drehen

High-Speed-Präzisionsdrehen bei harten Werkstoffen

Seite: 2/4

Firma zum Thema

Mit einer Kombination aus speziell zum Werkstoff passenden Schneidstoffen und vor allen Dingen mit einer entsprechend stabilen, qualitativ hochwertigen Maschine gelingt die Bearbeitung solch anspruchsvoller Teile aber dennoch wirtschaftlich und produktiv.

Hochauflösende Steuerungs-Encoder schlagen den optimalen Takt fürs Präzisionsdrehen

Mit diesen Vorgaben, die sich aus dem Anwendungsfall ableiteten, wurde mit der neuen UHP ein Maschinenfähigkeitsnachweis erbracht, der die Eignung der Anlage für diesen speziellen Einsatzfall bestätigen sollte. Das Ziel war es, alle Anforderungsparameter mit einem Maschinenfähigkeitsindex (cmk-Wert) von mindestens 1,67 zu erreichen. Die UHP hat bei diesem Eignungstest alle Erwartungen erfüllt.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 8 Bildern

Die neueste Generation der Kaast-CNC-Drehmaschine wurde außerdem mit einer hochgenauen Built-in-Spindel des Herstellers Mitsubishi ausgestattet. Der Einsatz dieser Maschinenkomponente sorgt bei der UHP für eine besondere Laufruhe. Diese ruhige Arbeitsweise garantiert ein störungsarmes Schnittbild und führt zu einer hohen Oberflächenqualität am Werkstück.

Bedienerarme Fertigung durch flexible Automationssysteme

Der Spindelrundlauf bewegt sich bei einem Wert von 0,8 µm – er ist damit sehr genau und Experten wissen, was diese Zahl bedeutet. Beim Arbeiten unter Spitzenlast bringen 11 kW Antriebsleistung ein maximales Drehmoment von 70 Nm ans Werkstück.

Ein weiteres Highlight der UHP-Maschine stellen die ebenfalls von Mitsubishi stammenden Antriebe mit ihrer integrierten M70-V-Steuerung dar. Hochgenaue Encoder takten dabei in einer für diese Leistungsklasse einzigartigen Auflösung und bilden so das optimale Steuerungssystem für die UHP-Maschine. Zusammen mit einer gering gehaltenen Spindelsteigung sowie gekühlten Kugelgewindetrieben seht für das Feinst- und Hartdrehen ein schlüssiges Konzept zur Verfügung, welches auch in puncto Preis/Leistung zurzeit nur schwer zu toppen ist.

Hochpräzise Drehmaschine auf kleinem Fuß

Zur besseren Aufnahme von Mikroschwingungen kommen bei der Anlage außer einem Mehanite-Gussgestell auch Linearführungen mit großzügig dimensionierten Rollen zum Einsatz. Das bildet mit einem Aufstellmaß von 1,6 m × 2,6 m eine kompakte Basis für die prozessstabile Feinstbearbeitung sowie für das Hartdrehen. Ergonomisch angeordnete Bedienelemente erleichtern dem Anwender den täglichen Umgang mit der Maschine und eine gute Zugänglichkeit der relevanten Anlagenkomponenten ist im Service- oder Wartungsfall selbstverständlich auch möglich. Optional ist ein rollbares Stand-alone-Bedienpanel verfügbar.

In der Standardausführung ist die hochpräzise Drehmaschine mit einem pneumatischen Vorderendfutter samt hochgenauer Spannwiederholungsfunktion ausgerüstet. Wahlweise sind aber auch pneumatische Spannzangenfutter und hydraulische Spannmittelsysteme namhafter deutscher Hersteller verfügbar. Individuell auf den Kunden zugeschnittene Automationslösungen für die mannarme Fertigung stellen einen weiteren Kernpunkt dieses Drehmaschinenkonzepts dar.

(ID:42876579)