Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Galvanisieren

Holzapfel Group setzt bei Anlagenumrüstung auf Flexkorr

03.05.2010 | Redakteur: Josef-Martin Kraus

Die Beschichtungsanlage wurde für die Zink-Nickel-Beschichtung von Großteilen umgerüstet. Bild: Holzapfel
Die Beschichtungsanlage wurde für die Zink-Nickel-Beschichtung von Großteilen umgerüstet. Bild: Holzapfel

Die Holzapfel Group, Sinn, setzt auf Entwicklungspartnerschaften statt auf Standardlösungen. Das verdeutlicht der Galvaniseur am Beispiel der Umrüstung einer vorhandenen Beschichtungsanlage für die Zink-Nickel-Beschichtung Flexkorr. Ziel der Umrüstung ist es, die wachsende Nachfrage zu bedienen.

So wurde Ende vergangenen Jahres die Anlage ausgebaut. Vor allem die Abdeckung großer Bauteile war dabei wichtig, um die zunehmend gefragten duktilen Beschichtungen im XXL-Format realisieren zu können. Standardlösungen sind laut Holzapfel für den Umbau keine Option. Gründe dafür lagen in der Umsetzung spezifischer Beschichtungskonzepte. Die umgerüstete Anlage wurde nach nur drei Monaten in Betrieb genommen.

Dosierpumpen in nur vier Wochen einbaufertig

Wichtiger Partner des Umrüstungsprojekts war die Prominent Dosiertechnik GmbH, Heidelberg. Zusammen mit Holzapfel entwickelte sie die passende Lösung für die Dosiersysteme (Skids). Prominent installierte zwei Dosieranlagen, bestückt mit sechs Dosierpumpen, die speziell nach den Anforderungen von Holzapfel innerhalb von vier Wochen gefertigt wurden. Ziel war die Verbesserung von Ausliterungsprozesse, so dass eine genaue Ausliterung der Galvanikflüssigkeit mit den Dosierpumpen ermöglicht wurde. Die Leistung der Pumpen sei so stabil, dass sich die Zeitfenster für die Ausliterung bereits in der Installations- und Testphase deutlich reduzieren ließen. Eine kontinuierliche Qualitätskontrolle hebe den Qualitätsanspruch hoch.

Die neuen Dosierpumpen leisten einen Beitrag zum Umweltschutz, zum Beispiel durch einen geregelten Magnetantrieb, der einen langsamen Druckhub ermöglicht. Dadurch lassen sich laut Holzapfel die zugesetzten Chemikalien wie Natronlauge im Tauchbecken nahezu kontinuierlich dosieren. Ohne zusätzliche Mischer sorge die Dosierung für eine sehr gute Durchmischung, wodurch weniger Chemikalien benötigt würden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 346138 / Oberflächentechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG

Konstruktion & Roboterintegration in die Industriefertigung

Der Roboter als Komponente und Joker: Tipps, Tricks und Praxis-Insights für Konstruktion, Automation und Integration lesen

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG: Smart Factory

Vernetzung in der Fabrik? Ja bitte, aber smart und sicher!

Was sind die fünf großen Stolpersteine auf dem Weg zur smarten Produktion? Lesen Sie über Möglichkeiten, Risiken und Notwendigkeiten, die eine Smart Factory mit sich bringt: Cloud, 5G, KI, Digital Twin, Sharing Economy. lesen