Grindtec 2018 Komplette HSS-Bohrer auf einer Maschine herstellen

Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Anca zeigt auf der Grindtec 2018 viele neue Produkthighlights zum Schleifen.

Firmen zum Thema

Anca’s FCP4 Hochproduktions-Bohrerschleifmaschine kann Bohrer von 0,8 bis 4 mm herstellen.
Anca’s FCP4 Hochproduktions-Bohrerschleifmaschine kann Bohrer von 0,8 bis 4 mm herstellen.
(Bild: Anca)

Die Nachfrage nach Smartphones und Konsumerelektronik sorgt den eigenen Angaben zufolge für noch nie dagewesene Werkzeugvolumen und Anca liefere mit der ausschließlich für den wachsenden Mikrogewindebohrer-Markt entwickelte TapXmicro was der Markt verlangt.

Hochgeschwindigkeits-Stahlbohrer repräsentieren einen anderen explodierenden Markt und mit der jährlichen Nachfrage nach 1,8 Milliarden Bohrern sind die Möglichkeiten unbegrenzt. Anca’s neue FCP4 -Maschine ignoriere bei der Herstellung von Bohrern von Ø 0,8 bis 4 mm herkömmliche Geschwindigkeitsbeschränkungen. Bohrerhersteller könnten so effizient und kostengünstig komplette HSS-Bohrer auf einer einzelnen Maschine herstellen.

Bildergalerie

Lebendige Werkzeugschleifindustrie

Pat Boland, einer der Mitbegründer von Anca, sagt: „Ich bin schon seit über 40 Jahren in der Werkzeugschleifindustrie tätig und über diesen Zeitraum hat sich der Markt oft gewandelt. Dies ist auf jeden Fall der lebhafteste Markt. In China, den USA und Europa nahmen die Bestellungen im letzten Jahr durchschnittlich 41 % zu, und ein Bericht über Werkzeugschleifmaschinen und Teileherstellung erwartet für das Jahr 2016 bis 17 Umsätze von 1,1 Milliarden australischen Dollar.

Rekordbestellungen in Aussicht

„Unsere Kunden erwarten Rekordbestellungen, und die gesamte Industrie muss sich anstrengen, diese Volumen zu liefern. Unsere beiden neuesten Produkte wurden für Werkzeughersteller entwickelt, um diesen Boom voll auszunutzen, den Mikrogewindebohrer-Sektor zu beliefern und HSS-Bohrer in massiven Volumen herzustellen.”

Anca stellt eine Reihe verschiedener Anwendung aus – zwei neue Schleifmaschinen für kleine Gewindebohrer und hochvolumige Bohrer. Mit der Ausweitung in neue Schneidwerkzeugsegmente garantiert Anca bewährte Flexibilität mit einer Produktreihe, die ein umfangreiches Angebot an Schneidwerkzeugen herstellen kann.

Die TapXmicro schleif Mikrotoleranzen und erreiche für den Gewindedurchmesser einen CpK von 1,5 beim Losschleifen von Gewindebohrern M1.4 × 0,3 mm mit einer Toleranz von ± 7 μm.

TapXMicro Produktmanager Duncan Thompson kommentiert folgendermaßen: „Mikrogewindebohrer (mit einem Gewindeflankendurchmesser von 0,3mm oder kleiner) werden nicht nur in der Uhren- oder Schmuckindustrie eingesetzt, sondern auch für Konsumerelektronik, Smart-Phones und Wearables, die die massive Volumennachfrage nach Mikrogewindebohrern treiben, und wir wollen, dass unsere Kunden diese Gelegenheit voll ausnutzen. Die TapXmicro war eine logische Folge unserer existierenden Gewindebohrer-Schleifanwendung. Ich bin mir sicher, dass unser Kunden sehen können, wie die Vielseitigkeit der Maschine zum Schleifen von Gewindebohrern bis M3 schnellstens zur Investionsrendite führt.“

Bohrerschleifmaschine stellt Bohrer bis 4 mm her

Anca’s bewährte MX Linear ist die Grundlage für die fünfachsige Maschine mit allen Funktionen für jede Schleifoperation. Sie hat die Kapazität für sechs Scheibenpakete, Abrichter für alle Schleifscheiben und ein flexibles Kompensierfuttersystem zwischen Spitzenwerkstückaufspannung.

Anca’s FCP4 Hochproduktions-Bohrerschleifmaschine kann Bohrer von 0,8 bis 4 mm herstellen und auf ihr kann ein kompletter HSS-Bohrer hergestellt werden. Die FCP4 schleift einen fertigen Bohrer mit Nute, Freiwinkel und Spitze komplett aus einem Rohling.

Simon Richardson, FCP4 Produktmanager, sagt: „Wir haben uns die Wünsche unserer Kunden, die in diesem Markt wenig Auswahl hatten, zu Herzen genommen und eine einzigartige Lösung entwickelt. Mit unserer umfangreichen Marktkenntnis und Forschungs- und Entwickungsfähigkeit können wir nun eine Maschine liefern, die begeistert aufgenommen wird und ganz neue Möglichkeiten erschließt.

Alle 20 bis 25 s kann ein Bohrer hergestellt werden

Mit der neuen Maschine kann ein kompletter Bohrer alle 20 bis 25 Sekunden hergestellt werden, eine wesentliche Verbesserung im Vergleich zu anderen Optionen auf dem Markt. Bis jetzt musste eine Bohrer auf zwei oder drei verschiedenen Maschinen hergestellt werden, was eine hohe Investition darstellte. Die Bohrergrößenumstellung war umständlich – normalerweise dauerte dies mehrere Stunden, mit vielen Ausschusswerkzeugen bis die Einstellung richtig war. Die CNC-Fähigkeit der FCP4 bietet wesentliche Vorteile durch schnelles Umrüsten und kürzere Einrichtzeit, was kleinere Produktionslose wirtschaftlich macht.

Mit Live-Produktionsinformation datenbasierte Entscheidungen treffen

Auf der Grindtec werden die neuesten Funktionen der Software vorgestellt, unter anderem die Werkzeugauswuchtung, neue Vollradiusfunktionen und vieles mehr. Anca’s neue Management-Suite, die vor kurzem vorgestellt wurde, sei in der CNC-Schleifindustrie bahnbrechend. Sie liefere Kunden die Technologie zum Überwachen der Leistung ihrer Maschinen von überall in der Welt. Die neue Software ermögliche es Unternehmen, mit Live-Produktionsinformation datenbasierte Entscheidungen zur Betriebsverbesserung zu treffen und somit intelligente Fabriken zu betreiben.

Auf dem Stand können die Besucher zudem die neueste Version von ToolDraft sehen, die Werkzeug- und Scheibenpaketzeichnungen in Minutenschnelle erzeugen kann, heißt es. CIM3D V8.2 sorgt für die richtige Kombination von Werkzeugen mit variierbarem Drall und variierbarem Index bei der Hochgeschwindigkeitsbearbeitung.

Die MX7 Linear ist eine leistungsstarke, vielseitige CNC-Schleifmaschine der nächsten Generation, die für die hohen Anforderungen des Produktionsschleifens entwickelt wurde, so Anca. Die MX7 Linear ist ein leistungsfähiges, industrielles System mit Funktionen, mit denen sich unterschiedliche Losgrößen mit minimaler Einrichtzeit bearbeiten lassen sollen. Die MX7 Linear hat zylindrische LinX-Linearmotoren (auf den X-, Y-, und Z-Achsen), die für bessere Leistung, höhere Vorschübe und überlegene Oberflächenqualität des geschliffenen Werkzeugs sorgen sollen.

Anca auf der Grindtec 2018: Halle 5/Stand 5093

(ID:45194259)