Eurolaser

Laser schafft lebensgroße Acryl-Figuren für Lüneburger Museum

Seite: 3/3

Anbieter zum Thema

Synthetische Textilien in fusselfreier Wunschkontur

Verschiedene Zuführsysteme ermöglichen die vollautomatische Bearbeitung der Textilien, direkt von der Rolle. Abwickeln, schneiden, aufwickeln und softwaregesteuerte Optimierung sind mittlerweile Standard. Moderne Nesting-Funktionen ermöglichen durch geschickte Anordnung der einzelnen Schnittpattern eine Materialersparnis von bis zu 25 %. Durch diesen vollautomatischen Prozess kann rund um die Uhr, sieben Tage die Woche produziert und das volle Potenzial der Lasersysteme genutzt werden. Mit einer hohen Anschlussgenauigkeit nach einem Materialvorschubzyklus können quasi endlos lange Zuschnitte erfolgen. Die Zuführung des Ballenmaterials erfolgt über eine automatische Abwickeleinheit. Eine Kantensteuerung des Abwickelsystems sorgt für die passgenaue Platzierung des Materials.

Für Kunstfasern etwa gibt es oft noch einen besonderen Nebeneffekt, denn der Laserschnitt bildet durch seine heiße Energiebündelung an der Schnittkante auf Wunsch einen Schmelzsaum, der mehr oder weniger ausgeprägt sein kann. Dies bietet hinsichtlich der Weiterverarbeitung einige sehr praktische Eigenschaften, wie zum Beispiel definierte Schnitt- oder Abnähkanten, sie fransen nicht aus und bleiben fusselfrei. MM

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43919440)