Antriebssystem

Logarithmische Spirale als Vorbild

Seite: 3/3

Anbieter zum Thema

Welche weiteren Vorteile bietet das Galaxiegetriebe?

Das Getriebe läuft so gut wie verschleißfrei; auch nach zweieinhalb Jahren Praxiseinsatz im 24-Stunden-Dauerlauf konnten wir keinerlei Spielzunahme feststellen. Das Getriebe kann durch eine Bauteilsortierung spielfrei eingestellt werden – ohne dass dabei die übertragbaren Drehmomente reduziert werden müssen. Da es nicht messbar verschleißt, bleibt es dauerhaft spielfrei. Eine Besonderheit gibt es noch: Die extrem hohe Steifigkeit des Getriebes bleibt auch im Nulldurchgang bei wechselnder Last erhalten. Es bietet außerdem die größte Hohlwelle und einen sehr geringen Geräuschpegel. Außerdem erreichen wir Drehmomente, für die andere Getriebegattungen mindestens zwei bis drei Baugrößen größer bauen.

Wird der Elektromotor nun nicht relativ groß ausfallen müssen, um das Potenzial des Getriebes auch voll ausnutzen zu können?

Es wird sicher schwer fallen, einen Motor mit großer Hohlwelle und der erforderlichen Leistungsdichte auf dem Markt zu finden. Daher hat Wittenstein Cyber Motor für das Galaxie-System einen extrem hoch gezüchteten Motor entwickelt, der speziell auf die Eigenschaften des Getriebes abgestimmt ist. Motor und Getriebe bilden eine mechatronische Einheit bei der Durchmesser und Länge in etwa gleich groß sind. Auch Sensorik wurde integriert, um den neuentwickelten Hochleistungsmotor mit dem Getriebe zu einer hochkompakten Hohlwellen-Antriebseinheit mit Industrie-4.0-Konnektivität zu verschmelzen.

Welche Vorteile hat nun der Anwender, wenn er das Galaxie-Antriebssystem einsetzt?

Das Galaxie-Antriebssystem ist in allen wichtigen Eigenschaften gleichzeitig um Faktoren besser als vergleichbare Produkte. Dennoch ist es kein kannibalisierendes System, da die Produktionskosten noch höher sind. Unsere Lead-Kunden haben allerdings in den letzten zwei Jahren Serieneinsatz festgestellt, dass man mit bis zu 580 % mehr Steifigkeit und deutlich höherer Präzision bisherige Grenzen überschreiten und somit die Produktivität extrem steigern kann. Der Preis für das Galaxie-Antriebssystem ist dann definitiv zweitrangig. Ein Beispiel: In Werkzeugmaschinen erhöht das Galaxie-System beispielsweise durch die dauerhafte Spielfreiheit, extreme Steifigkeit und Präzision die Werkzeugstandzeiten deutlich. Dadurch können Schnittgeschwindigkeit und Vorschübe erhöht werden, auch die Fertigungsqualität steigt. Auch der Ersatz von teuren Direktantrieben und Verspannantrieben ist aufgrund der dauerhaften Spielfreiheit nun eine sehr interessante Option. Ingenieure können ihre Maschinen endlich konzeptionell neu überdenken und Entwicklungssprünge realisieren, die bislang nicht möglich waren.

MM

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43278212)