Werkstoffforschung Nachhaltiges Gieß-Elastomer minimiert CO2-Fußabdruck

Redakteur: Peter Königsreuther

Covestro hat ein Polyurethan-Gießelastomer entwickelt, mit der die Offshore-Industrie Auswirkungen negative auf die Umwelt senken kann. Das steckt dahinter...

Firmen zum Thema

Covestro hat nachhaltige Gießelastomere für die Offshore-Windkraft, die auf einem Vorprodukt der Marke cardyon basieren. Sie sollen die gleichen Eigenschaften wie übliche Elastomere haben.
Covestro hat nachhaltige Gießelastomere für die Offshore-Windkraft, die auf einem Vorprodukt der Marke cardyon basieren. Sie sollen die gleichen Eigenschaften wie übliche Elastomere haben.
(Bild: Covestro)

Diese speziellen Polyurethan-Elastomere basieren auf sogenannten Polyolen der Marke cardyon, die CO2 enthalten, und bieten die gleiche gute Leistung wie entsprechende Elastomere auf petrochemischer Basis. Dahinter steckt eine neue Möglichkeit von Covestro, die es erlaubt, dass diese Vorprodukte mit einem Gewichtsanteil von bis zu 20 % aus Kohlendioxid herstellbar sind, wodurch sie einen Teil der bisher verwendeten fossilen Rohstoffe ersetzen, erklärt das Unternehmen. Die Entwicklung trage dazu bei, Kohlenstoff geschlossen im Kreis zu führen – das unterstreicht gleichzeitig Covestros Zukunftsstrategie, die ganz auf Kreislaufwirtschaft setzt.

Meet the Poineers of a Carbon-Free Future

Gießelastomer schont Umwelt und erleichtert die Bauteilherstellung

Bezüglich der nachhaltigen Offshore-Anwendung in der Windkraft, trieb der Kunststoffverarbeiter Polarttech die Sache voran, heißt es von Covestro. Polarttech hat sich im Zuge dessen für ein Desmodur entschieden, das eben cardyon-Polyole enthält. Der Grund für die Wahl sind folgende Eigenschaften.

  • Bauteile daraus sind sehr hydrolysebeständig – so, wie es bei einer Offshore-Anwendung erwartet wird. Es ist im Vergleich zu anderen Elastomeren auch noch haltbarer;
  • Mit dem Polyurethansystem können Elastomere mit gleichen oder sogar besseren mechanischen Eigenschaften (Zugfestigkeit und Reißfestigkeit) hergestellt werden, als es mit üblichen Gießpolyurethanen aus fossilen Rohstoffen gelingt;
  • Das System macht unabhängiger von fossilen Rohstoffen und schont die Umwelt.

Thomas Braig, Leiter von Covestro Elastomers: „Wir freuen uns, wenn sich Hersteller für diese Produkte entscheiden, denn den Wert beweisen vor allem erfolgreiche Praxisanwendungen." Das neu entwickelte Produkt übertreffe das bisher genutzte System von Polarttech in Bezug auf Belastbarkeit und Abriebfestigkeit. Außerdem ist ihre Verarbeitung wegen der relativ langen Topfzeit und einer ausgezeichneten Entformbarkeit des Teils leichter, bestätigt der Anwender.

(ID:47029006)