Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

ACI Laser

Präzise Werkzeugkennzeichnung mit der Toolstation

| Redakteur: Jürgen Schreier

Die Toolstation kombiniert die Werkzeugkennzeichnung mit Data-Matrix-Codes und deren Auslesung in einem einzigen System.
Bildergalerie: 2 Bilder
Die Toolstation kombiniert die Werkzeugkennzeichnung mit Data-Matrix-Codes und deren Auslesung in einem einzigen System. (Bild: ACI Laser)

Die ACI Laser GmbH, Nohra, präsentierte ihre Beschriftungslösungen auf der Grindtec 2014. Besonderes Highlight am Messestand war dabei die „Toolstation“. Diese kombiniert die präzise Kennzeichnung von Werkzeugen mithilfe von Data-Matrix-Codes und deren Auslesung in einem einzigartigen System.

Mehr als 15.000 Besucher ließen sich vom 19. bis 22. März 2014 auf Grindtec 2014 die neuesten Trends und Entwicklungen rund ums Schleifen vorstellen. Als eine von 520 Ausstellern konnte die ACI Laser GmbH das Besucherinteresse mit zahlreichen Live-Vorführungen ihrer Beschriftungssysteme wecken. Besonderen Anklang fand dabei die Neuvorstellung der „Toolstation“, die Kombination von Lasersystem und Data-Matrix-Code Lesegerät.

Data-Matrix-Codes in hervorragender Qualität auf das Werkstück bringen

Die dauerhafte Markierung auf Werkzeugen mittels Lasertechnologie erfreut sich schon seit Längerem außerordentlicher Beliebtheit – ist doch die Kennzeichnung hierbei qualitativ sehr hochwertig, präzise und vor allem beständig. Beim Abspeichern von verschiedensten Informationen etablierte sich dabei der Data-Matrix-Code als beliebtes Codierungsverfahren. Mit ihm ist es möglich, Informationen auf quadratischer oder rechteckiger Fläche zu kodieren.

Auf kleinster Fläche kann somit eine weitaus höhere Informationsdichte als beispielsweise bei Barcodes dargestellt werden. Selbst bei einer Zerstörung des Codes von 25 % sind die Daten immer noch fehlerfrei auslesbar. Die Laser von ACI Laser sind für diese Anwendung das perfekte Werkzeug, da sie in der Lage sind auch kleinste Data-Matrix-Codes in hervorragender Qualität auf das Werkstück zu bringen.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42621158 / Oberflächentechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen