Roboteranlage

Roboteranlage schweißt Seitenwände für Lkw-Kippaufbauten

Seite: 3/3

Anbieter zum Thema

Cloos-Sensoren erkennen Abweichungen zum Beispiel durch Wärmeverzug

Darüber hinaus sind die Roboter mit je zwei Cloos-Sensoren ausgestattet, um Toleranzen auszugleichen. Während des Schweißens misst der Lichtbogensensor, ob die Brennerposition tatsächlich mit der programmierten Bahn übereinstimmt. Bei Abweichungen zum Beispiel durch Wärmeverzug erkennt der Roboter die tatsächliche Kontur. Der Onlinelasersensor vermisst die Bearbeitungsstrecke online während des Schweißens. Die Position des Schweißbrenners sowie verschiedene Prozessparameter werden kontinuierlich auf ein optimales Schweißergebnis hin angepasst.

Die Offlineprogrammierung der Roboteranlage erfolgt mit der Roboplan-Software von Cloos. Während in der Anlage die Produktion läuft, kann gleichzeitig in Roboplan ein neues Programm erstellt werden. Hier werden an 3D-Modellen Schweiß-, Such-, Verfahrwege und Werkzeuge festgelegt, zu denen dann die Schweißparameter und weitere für den Ablauf des Programms erforderliche Funktionen definiert werden. Das so entwickelte Programm wird in die Steuerung des Roboters übertragen und am Arbeitsplatz selbst lediglich optimiert. Diese Vorgehensweise erfordert weniger Zeit als die Erarbeitung eines neuen Programms in der Anlage.

Auch in Zukunft möchte Meiller in innovative Lösungen für die Automatisierung investieren, um die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu sichern. Bei der Schweißtechnik vertraut Meiller dabei weiterhin auf die Schweißspezialisten aus Haiger. „Als langjähriger Partner kennt Cloos unsere Erwartungen und Anforderungen sehr genau“, betont Stary. „Wir wollen unsere vertrauensvolle Zusammenarbeit weiter ausbauen.“ MM

* Stefanie Nüchtern-Baumhoff ist Referentin Unternehmenskommunikation bei der Carl Cloos Schweißtechnik GmbH in 35708 Haiger, Tel. (0 27 73) 8 54 78, stefanie.nuechtern@cloos.de

(ID:44083414)