Suchen

Rinspeed Car

Selbstfahrender Pkw – Unterwegs mit Autopilot und Drohne

Seite: 3/3

Firma zum Thema

Traditionen und Innovation

Der einladende Innenraum, den der Textillieferant Strähle+Hess gemeinsam mit dem Unternehmen Stahl, dem Oberflächen-Spezialisten für Leder- und synthetische Substrate gestaltete, bildet einen ungewöhnlichen und auffälligen Verbund von natürlichem Leder mit verschiedenen Ausprägungen, Mustern, Funktionen, Oberflächen und den ebenso vielseitigen und besonderen Textilien und Kedern. So entsteht eine sportliche aber doch auch entspannte Wohlfühl-Atmosphäre - und dies gleich noch mit der aufgestickten Skyline von San Francisco. Wie schon in den vergangenen Jahren steuerte die Schoeller Spinning Group die verarbeiteten High-Tech-Garne bei. Eine optisch spannende und gelungene Brücke zwischen den Hauptscheinwerfern bildet die mit 3-DEffektlackierung veredelte Frontblende von Barlog plastics.

Und dann verbindet sich Tradition mit Innovation: Über allem thront auf dem Armaturenbrett äusserst prominent die mechanische Patravi Traveltec Uhr der Schweizerischen Manufaktur Carl F. Bucherer in einem drehbaren Gehäuse, welches sich zum Aufziehen der Mechanik automatisch bewegt. Das filigrane Konstrukt ähnelt einem luftigen Torbogen. Die im Uhrenhalter integrierte Kamera schwenkt bei einem Video-Anruf direkt auf den Fahrer oder Beifahrer. Schöner kann Kommunikation wohl nicht sein! Den innovativen Leichtbau-Instrumententafelträger ebenso wie die Haltevorrichtung für die Gepäckablage mit ansteckbarem Schirmhalter entwickelte der Polymer-Spezialist Rehau.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 21 Bildern

Für wohlige Wärme im Innenraum sorgt derweil ein besonders elektrisches Heizsystem von Eberspächer. Somit ist sowohl die Batterievorwärmung als auch die komfortable Standheizungsfunktion gewährleistet. Die Bedienung erfolgt zeitgemäss per Smartwatch oder Smartphone. Ebenso zeitgemäss sind die Batterien des «Ʃtos». Sie lassen sich dank ausgeklügelter Technologien von EVA Fahrzeugtechnik bei Bedarf als stationärer Stromspeicher «zweitverwerten» und somit wird auch der Umwelt Rechnung getragen.

Das Online-Automobil

Im «Ʃtos» zeigen RinspeedPartner, was in Sachen Konnektivität heute und morgen machbar ist: Eine perfekte Sende- und Empfangsqualität von Daten ist nicht nur beim automatisierten Fahren essenziell. Die visionären achteckigen und in das Glasdach integrierten Flachantennen von Vites tragen entscheidend dazu bei. Die Firma Inrix zeigt, wie sich durch die Auswertung von Echtzeitdaten zügig ein Parkplatz in der Innenstadt finden lässt. Der intelligente Mini-Industrie-Computer «Mica» des Industrial ConnectivitySpezialisten Harting veranschaulicht, wie Antriebs- und Motorendaten kontinuierlich erfasst und übermittelt werden und dann von einer unabhängigen und neutralen Stelle wie zum Beispiel der Dekra ausgewertet und aufbereitet werden können - je nachdem, was vorab zwischen Kunde und Vertragspartner vereinbart wurde.

So können auch Aussagen über die Glaubhaftigkeit von Kilometerständen möglich werden. NXP sorgt mit seinen intelligenten Vernetzungstechnologien für die sichere Verbindung des Autos und der Passagiere zur Aussenwelt – ein wichtiger Aspekt für das vernetzte, selbstfahrende Fahrzeug der Zukunft, das seine Umgebung zuverlässig erfassen muss. Dazu gehören Radar- und Car-to-XLösungen ebenso wie das automatische Bezahlen des Parkplatzes per NFC, Handyaufladung mittels kabellosem Laden, smarte Zugangslösungen und Funkschlüssel, um das Fahrzeug zu öffnen, zu starten und zu personalisieren. SIX zeigt beim «Ʃtos» ein Bezahlsystem für sichere Transaktionen «on the go». Selbst kleinere Beträge wie Trinkgelder können mit einer kurzen Wischbewegung der Hand über den Aussenspiegel gezahlt werden. <<

(ID:43792118)