Anlagenverfügbarkeit

Service für Druckmaschinen in unter 20 Minuten

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Auf Basis des Tools Symmedia SP/1 Remote Service entwickelten die Partner gemeinsam das Manroland-Produkt Tele Presence. Über die Remote-Service-Software erhält Manroland Zugriff auf die Maschinen seiner Kunden. Auf Grundlage einer sicheren Verbindung entwickelt und vertreibt das Unternehmen zahlreiche weitere Serviceprodukte. So stehen zum Beispiel alle maschinenbezogenen Informationen in einer digitalen Dokumentenbox bereit. Anleitungen zu Produktion oder Wartung müssen somit nicht mehr in dicken Handbüchern gesucht werden. Mit dem digitalen Wartungsmanager Symmedia SP/1 Maintenance – ebenfalls Teil von Tele Presence – dokumentieren Drucker die Wartungen und Instandhaltungskonzepte ihrer Maschinen. Die jeweils verantwortliche Landesorganisation von Manroland erhält über die Software frühzeitig Meldungen zu bevorstehenden Wartungen. Der Druckmaschinenexperte kann somit schon frühzeitig Kontakt zum Kunden aufnehmen und einen Wartungstermin vereinbaren, bevor es zu kostspieligen Produktionsausfällen kommt.

Service rund um die Uhr

Organisiert werden die Servicedienstleistungen im Tele Support Center (TSC). Dort stehen zu jeder Tages- und Nachtzeit Servicetechniker bereit, um Fehler der Druckmaschinen aus der Ferne zu erkennen und in den meisten Fällen schnell zu beheben. Die Organisation des TSC folgt dabei dem „Follow-the-sun“-Prinzip. Die Techniker sitzen in Deutschland, den USA und Malaysia. Je nach Uhrzeit landet die Serviceanfrage bei einem Techniker in der jeweils „wachen“ Zeitzone. Dabei ist es für die Kunden unerheblich, in welchem Land ihr Service Request landet, denn an allen drei Standorten sind die Mitarbeiter hervorragend geschult und verfügen mit Tele Presence über ein einheitliches Werkzeug zur Ferndiagnose.

Bildergalerie

(ID:43796783)