Suchen

Buchtipp Statistische Toleranzberechnung kompakt und anschaulich

| Redakteur: Udo Schnell

Dieser Leitfaden gibt dem Anwender kompakt und in anschaulicher Weise einen Einstieg in das Gebiet der Toleranzberechnung. Über die Beispielrechnung an einer Schneckenwellenlagerung wird gezeigt, wie eine arithmetische und statistische Toleranzberechnung systematisch durchzuführen ist.

Firma zum Thema

Frank Mannewitz: Statistische Toleranzberechnung – Leitfaden zur systematischen Anwendung. Expert 2016. 50 Seiten, ISBN 978-3-8169-3344-1, 19,80 Euro.
Frank Mannewitz: Statistische Toleranzberechnung – Leitfaden zur systematischen Anwendung. Expert 2016. 50 Seiten, ISBN 978-3-8169-3344-1, 19,80 Euro.
(Bild: Expert-Verlag)

Konstruktion – us. Vor dem Hintergrund steigender Qualitätsanforderungen an technische Produkte, kürzerer Entwicklungszyklen sowie paralleler Entwicklungsprozesse wird es zunehmend wichtiger, frühzeitig eine Aussage über kritische Einflüsse und Risiken in den Baugruppenfunktionen zu erhalten, um eine eventuelle Fehlerbeseitigung möglichst kostenneutral zu gestalten. Eine Methode – neben den bereits etablierten Simulationsverfahren in der Entwicklung und Konstruktion – ist die statistische Toleranzberechnung.

Ausgehend von einem Praxisbeispiel an einer axialen Schneckenwellenlagerung wird zunächst dargestellt, wie eine Maßkette aufzustellen und die arithmetische Toleranzberechnung durchzuführen ist. Daraufhin werden die Voraussetzungen und theoretischen Hintergründe zur statistischen Toleranzberechnung geschildert und die Beurteilung der Baugruppenfunktion hinsichtlich des Erfüllungsgrades der Prozessfähigkeitsindizes erörtert. Abschließend sind die notwendigen Arbeitsschritte anschaulich zusammengefasst. Als wichtige und nützliche Handreichung werden darüber hinaus noch einmal alle notwendigen Formeln und Tabellen, die zur Durchführung einer Toleranzberechnung notwendig sind, aufgelistet.

  • Frank Mannewitz: Statistische Toleranzberechnung – Leitfaden zur systematischen Anwendung. Expert 2016. 50 Seiten, ISBN 978-3-8169-3344-1, 19,80 Euro.

(ID:44300820)