Fahrzeugsicherheit

Testzentrum an der TH Ingolstadt eingeweiht

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Bedeutung des Standorts THI

Die Bundesministerin für Forschung und Bildung, Professorin Dr. Johanna Wanka, betonte in ihrer Rede zur Eröffnung die Bedeutung des Leuchtturmprojekts für den Innovationsstandort Deutschland und unterstrich die Bedeutung von Fachhochschulen im deutschen Wissenschaftssystem: „Hochschulen wie die THI, die in der Mitte der Gesellschaft stehen und auf Augenhöhe mit ihren Partnern zusammenarbeiten, sind Motoren des Fortschritts für ihr Umfeld.“

Auch der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer lobte das außerordentliche Engagement in seinem Heimatort Ingolstadt: „Die THI steht für herausragende Innovationen in unseren bayerischen Schlüsseltechnologien– Maschinenbau, Automobile und Luftfahrt. Auf dem Weg zur führenden Mobilitäts-Hochschule in Deutschland sind wir jetzt wieder einen Schritt weiter: Der erste eigene Forschungsbau an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften in Deutschland, der in Betrieb geht, steht in Ingolstadt.“

Bildergalerie

Fakten zu Carissma

Carissma steht für Center of Automotive Research on Integrated Safety Systems and Measurement Area.Das Forschungs- und Testzentrum der THI ist als neues wissenschaftliches Leitzentrum für Fahrzeugsicherheit in Deutschland konzipiert. Der 123 m lange Forschungsbau wurde am 6. Juni 2016 offiziell in Betrieb genommen und beherbergt auf mehr als 4.000 m2 Nutzfläche insgesamt zehn hochmoderne Versuchseinrichtungen, darunter eine Indoorversuchsanlage für Crashtests, einen Fahrsimulator mit Hexapodbewegungsplattform, ein Fußgängerschutzlabor, einen Fallturm sowie eine Entwicklungs- und Testplattform für Car2X-Kommunikation. Nach der finalen Ausbaustufe im Jahr 2018 werden insgesamt 85 Forscher und Versuchsingenieure am Standort arbeiten.

Ziel der Einrichtung ist es, über angewandte Forschung einen Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit im In- und Ausland zu leisten. Hierbei arbeitet Carissma mit Automobilherstellern, Wissenschaftlern und Forschungseinrichtungen aus aller Welt zusammen. Die interdisziplinär arbeitenden Wissenschaftler stellen sich mit ihren Forschungsprojekten fächerübergreifend der gesellschaftlichen Herausforderung Vision Zero – dem Fernziel von null Verkehrstoten. Aktuell verunglücken jährlich allein auf Europas Straßen rund 39.000 Menschen tödlich.

Carissma wurde mit einem Projektvolumen von 28 Mio. Euro genehmigt und ist ein Novum in der deutschen Wissenschaftslandschaft: Es ist der erste Forschungsbau an einer Fachhochschule, der auf Empfehlung des Wissenschaftsrates in die gemeinsame Förderung von Bund und Ländern aufgenommen wurde.

(ID:44106413)