Suchen

Wedderhoff IT

Wedderhoff IT integriert DocuWare in modulares ERP-System

| Redakteur: Milena Tyl

Firmen zum Thema

(Bild: Wedderhoff)

Wedderhoff IT möchte in Kooperation mit Docuware seine Kunden bei der digitalen Dokumentenverwaltung unterstützen. Die Enterprise-Content-Management-Lösung (ECM) ist in das modulare ERP-System Wias integriert und archiviert Dokumente in gedruckter und digitaler Form revisionssicher. Dank vollständiger Integration in die modulare Softwarelösung können Unterlagen direkt aus dem ERP-System aufgerufen und in Geschäftsprozesse eingebunden werden. Geschäftsrelevante Informationen sind hierbei orts- und zeitunabhängig abrufbar. Dadurch können nach Aussage des Herstellers innerbetriebliche Abläufe optimiert und in Folge Kosten eingespart werden. Das System eignet sich für jede Unternehmensgröße und unterstützt Unternehmen dabei, die Anforderungen der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die am 25. Mai 2018 in Kraft getreten ist, umzusetzen. Diese gilt sowohl für digitale als auch für papierbasierte Unterlagen, die persönlich identifizierbare Informationen enthalten. Laut DSGVO müssen alle personenbezogenen Daten revisionssicher archiviert, verwaltet, geschützt und kontrolliert werden. „Mit DocuWare sind unsere Kunden auch rechtlich auf der sicheren Seite“, sagt Manuel Grünefeld, aus dem Vertrieb von DocuWare bei der Wedderhoff IT GmbH. Seiner Aussage nach würden Kunden zudem vor Datenverlust, unberechtigtem Dokumentenzugriff und Systemausfall geschützt. Durch die hohe Skalierbarkeit ist der Einsatz des Systems unabhängig von der Unternehmensgröße möglich. Der Zugriff auf die Dokumente ist unabhängig vom Endgerät im Browser, mit mobilen Apps oder in der Cloud möglich.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45294582)