Suchen

Signalverarbeitung Weltweit beste Doktorarbeit kommt aus Ilmenau

| Redakteur: Beate Christmann

Für seine Dissertation im Fachgebiet Nachrichtentechnik wurde Dr. Florian Römer, Wissenschaftler der Technischen Universität Ilmenau, mit dem Best-Ph.-D.-Award bedacht. Die Europäische Vereinigung für Digitale Signalverarbeitung würdigt seine Doktorarbeit damit als die weltweit beste im Bereich Signalverarbeitung. Die Preisübergabe erfolgte am 30. August 2016 in Budapest.

Firmen zum Thema

Dr. Florian Römer, Wissenschaftler der Technischen Universität Ilmenau, erhält vom Präsidenten der Europäischen Vereinigung für Digitale Signalverarbeitung, Fulvio Gini, den Preis für die weltweit beste Doktorarbeit auf dem Gebiet Signalverarbeitung.
Dr. Florian Römer, Wissenschaftler der Technischen Universität Ilmenau, erhält vom Präsidenten der Europäischen Vereinigung für Digitale Signalverarbeitung, Fulvio Gini, den Preis für die weltweit beste Doktorarbeit auf dem Gebiet Signalverarbeitung.
(Bild: TU Ilmenau)

Advanced Algebraic Concepts for Efficient Multi-Channel Signal Processing – so lautet der Titel der Dissertation von Dr. Florian Römer, Wissenschaftler der Technischen Universität Ilmenau. Darin zeigt der Forscher Wege auf, digitale Informationen effizienter und zuverlässiger zu erfassen, zu verarbeiten und auszutauschen. Und seine Ergebnisse scheinen zu überzeugen – zumindest in den Augen der Europäischen Vereinigung für Digitale Signalverarbeitung (European Association for Signal Processing, Eurasip). Diese überreichte dem Wissenschaftler nämlich bei ihrer Jahrestagung am 30. August 2016 in Budapest den Best-Ph.-D.-Award, also die Auszeichnung für die weltweit beste Doktorarbeit im Fachbereich Signalverarbeitung.

Meilenstein für die effiziente Verarbeitung mehrkanaliger Daten

Die zunehmende Verbreitung digitaler Rechentechnik hat zahlreiche neue Anwendungsgebiete digitaler Signalverarbeitung geschaffen. Dies stellt wachsende Anforderungen an die Effizienz und die Zuverlässigkeit der Systeme, die digitale Informationen erfassen, verarbeiten und austauschen. Die Doktorarbeit von Florian Römer, angefertigt im Fachgebiet Nachrichtentechnik der TU Ilmenau und betreut von dessen Leiter Prof. Martin Haardt, stellt nach Ansicht der Eurasip für die effiziente Verarbeitung mehrkanaliger Daten einen Meilenstein dar. Die Erkenntnisse, die Florian Römer in seiner Doktorarbeit gewinnt, ermöglichten Fortschritte in zahlreichen Anwendungen, etwa in der Biosignalverarbeitung, der Radartechnik und der Mobilkommunikation (hier zum Beispiel in der direkten drahtlosen Kommunikation zwischen Handys, also in der Kommunikation ohne Umweg über Basisstationen).

Die Eurasip ist eine internationale wissenschaftliche Fachgesellschaft für Theorie und Anwendung von Signalverarbeitung. Für die Zuerkennung des Preises Best-Ph.-D.-Award maßgeblich ist die wissenschaftliche Bedeutung der Doktorarbeit, die Anzahl und Qualität der Zeitschriften- und Konferenzveröffentlichungen, die auf dieser Arbeit basieren, die Anzahl der Zitierungen der Publikation, die Prüfungsberichte internationaler unabhängiger Gutachter und die Anzahl von Downloads. Dazu setzt die Eurasip eine der weltweit größten Datenbanken mit Doktorarbeiten auf dem Gebiet der Signalverarbeitung ein, die auch die Zahl der monatlichen Downloads erfasst.

(ID:44247499)