Suchen

Die K 2016 ist am Start

Weltweit größte Kunststoffmesse öffnet am 19. Oktober ihre Hallen

Seite: 8/8

Firmen zum Thema

Dünner und leichter

Ein Verfahren, mit dem sich spritzgegossene Verpackungsartikel noch dünner und leichter machen lassen, ist die Spritzprägetechnik, die sich zunehmend in der Branche etabliert. Vom konventionellen Spritzgießen unterscheidet sich dieser Prozess dadurch, dass die Schwindung kompensiert wird, ohne in der Nachdruckphase zusätzliches Material einzuspritzen. Beim sogenannten ICM-Verfahren wird stattdessen ein Prägeprozess genutzt, also ein werkzeugseitiger Verdrängungsvorgang. So lassen sich Materialeinsparungen von bis zu 20 % erzielen. Netstal wird auf der Messe eine Margarineverpackung aus PP herstellen, die lediglich noch 10,7 g wiegt.

Auf geht`s!

Dieser geballte Bericht, der nur einige Aspekte der K 2016 beinhaltet, lässt einen Eindruck vom ganzen Spektrum der interessanten Kunststoffthemen, die in Düsseldorf gespielt werden nur erahnen. Was es davon und in Sachen Extrusion, Thermoforming, dem Blasformen oder der Kautschuk- und Composite sowie der Materialentwicklung alles zu entdecken gibt, sollte man sich auf jeden Fall mal vor Ort anschauen! Es ist sehr beeidruckend.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 18 Bildern

MM

(ID:44323870)