Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Hainbuch

Ausgeklügelte Sensorik im Spannfutter regelt die Spannkraft

31.03.2008 | Redakteur: Bernhard Kuttkat

Eingebettete Kugeln sorgen beim „intelligenten“ Spannfutter Toplus IQ für eine Rollreibung zwischen Futter und Spannkopf. Bilder: Kuttkat
Eingebettete Kugeln sorgen beim „intelligenten“ Spannfutter Toplus IQ für eine Rollreibung zwischen Futter und Spannkopf. Bilder: Kuttkat

In Zukunft muss sich kein Maschinenbediener oder Programmierer mehr auf sein Gefühl verlassen, wenn es um die Haltekräfte des Spannfutters geht, wie auf dem Metav-Messestand des Marbacher Spezialisten für Spanntechnik Hainbuch demonstriert wird. Die Ingenieure des Unternehmens entwickelten ein Spannfutter, das „mitdenkt“.

„Die ausgeklügelte Sensorik unseres Spannfutters Toplus IQ regelt die Spannkraft rauf und runter, ohne dass die Werkstücke ausgespannt werden müssen“, erläutert Hans-Michael Weller, technischer Geschäftsführer der Hainbuch GmbH. Die Sensorik für die eigenständige Spannkraftregelung im gespannten Zustand misst die Haltekraft, übermittelt sie an die Maschinensteuerung und initiiert notwendige Korrekturen. Die feinfühlige Sensortechnik ist so empfindsam, dass sie beispielsweise bei einer Radialspannkraft von 120 kN Spannkraftdifferenzen von 1 kN registriert.

Diese „intelligente“ Variante des erfolgreichen Toplus-Spannfutters, das Hainbuch kürzlich den Innovationspreis der Initiative Mittelstand einbrachte, hat außer dieser Finesse auch noch handfeste Vorteile, die sich positiv auf die Fertigung auswirken. Als Beispiel nennt Weller die Rollreibung zwischen Futter und Spannkopf, die für einen minimalen Reibwert sorgt und die Haltekraft im Vergleich zum Spanntop-Futter um über 50% erhöht. „Damit lässt sich jetzt auch bei einer schweren Zerspanung, wie dem Bohren ins Volle, mit voller Power spannen“, so Weller.

Haltekraft des Spannfutters an die Feinbearbeitung anpassen

Bei der anschließenden Feinbearbeitung ermögliche das Spannfutter Toplus IQ ein ganz sanftes Spannen, was mit den bisherigen Spannmitteln aufgrund der hohen Reibung im Spanngetriebe nicht zu realisieren sei. Denn auch zur Lösung dieses Problems ist den Hainbuch-Entwicklern eine pfiffige Lösung eingefallen: eingebettete Kugeln, die statt einer Gleitreibung zwischen Futter und Spannkopf für eine Rollreibung sorgen.

Außer dem Spannmittel Toplus IQ zeigt Hainbuch einen kleinen Querschnitt aus seinem umfangreichen Produktportfolio von Standardspannmitteln. Darunter das Spannfutter Toplus, auf dem die IQ-Ausführung basiert. Mit dem hydraulischen Spannstock Hyd-rock, den es in einer sechseckigen und runden Variante gibt, erweitert Hainbuch sein Baukastensystem im stationären Bereich. Bei der sechseckigen Version liegen die Haltekräfte im Vergleich zur runden nochmals um 25% höher.

Neu im Programm der stationären Spannmittel von Hainbuch ist auch der manuelle Spannstock Manok plus SE, der die Vorteile des Manok plus mit denen des sechseckigen Toplus-Spannfutters vereint.

Hainbuch GmbH, Halle 4, Stand B5

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 249366 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen