Luftfederkomponenten Automobil-Millionenauftrag für LKH in Heiligenroth

Redakteur: Peter Königsreuther

Das LKH Kunststoffwerk teilt mit, dass es den Zuschlag für einen Großauftrag eines Premium-Automobilherstellers erhalten hat. Es geht um Luftfederkomponenten.

Firmen zum Thema

Zukunft gesichert! LKH in Heiligenroth kann sich über einen millionenschweren Auftrag in Sachen Luftfederkomponenten für einen nicht näher genannten Premium-Automobilhersteller freuen. Hier der Blick in die Kunststoffverarbeitung von LKH.
Zukunft gesichert! LKH in Heiligenroth kann sich über einen millionenschweren Auftrag in Sachen Luftfederkomponenten für einen nicht näher genannten Premium-Automobilhersteller freuen. Hier der Blick in die Kunststoffverarbeitung von LKH.
(Bild: M. Koch / LKH)

Das LKH Kunststoffwerk in Heiligenroth freut sich über einen vor Kurzem erhaltenen Großauftrag, dessen Umsatzvolumen mehrere Millionen Euro bedeutet. Genauere Angaben gibt es leider nicht. Der Auftraggeber ist ein bekannter Automobilhersteller, der auch auf Nachfrage der Redaktion nicht genannt werden will. Die Herstellung der Luftfederkomponenten wird LKH ab 2022 starten, heißt es weiter. Die Laufzeit wird mit 8 Jahren angegeben. Die Kompetenz des Unternehmens, das zur Friedhelm Loh Group gehört, habe überzeugt, weil LKH etwa die Aluminiumflansche von Luftfedersystemen per Kunststoffspritzguss in komplex gestaltete Hybridteile verwandeln kann – und zwar in einem einzigen Prozessschritt.

(ID:47481716)