Suchen

Würth Industrie Service

C-Teile-Management der innovativen Art

| Redakteur: Jürgen Schreier

Würth Industrie Service auf modulare Beschaffungs- und Logistikkonzepte im Rahmen ihres CPS–C-Produkt-Service spezialisiert. Lieferte man früher „nur“ Produkte an seine Kunden, so geht es heute um mehr: Prozesse effizienter gestalten, innovative Technologien entwickeln und neue Medien einbeziehen.

Firmen zum Thema

Bei Orsymat handelt es sich um ein ganzheitliches Automatenkonzept für Hilfs- und Betriebsstoffe.
Bei Orsymat handelt es sich um ein ganzheitliches Automatenkonzept für Hilfs- und Betriebsstoffe.
(Bild: Würth)

Die Globalisierung spielt eine immer wichtigere Rolle. Märkte, Unternehmen sowie Kundenanforderungen entwickeln sich stetig weiter, werden dynamischer, wandeln sich immer schneller. Wie aber gelingt es Zulieferern, mit diesen Entwicklungen Schritt zu halten? Wie können Zulieferer Innovationen für ihre Kunden und deren Zielmärkte entwickeln und vermarkten?

CPS–C-Produkt-Service bietet modulare Beschaffungs- und Logistikkonzepte

Im letzten Jahrzehnt ist die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG als C-Teile-Spezialist kontinuierlich stark gewachsen. Wachsen heißt Veränderung und Veränderung ist immer mit Innovationen verbunden. Kanban, Lean Production oder C-Teile-Management sind heutzutage in der Industrie nicht mehr wegzudenken.

Die Anforderungen an einen Partner für C-Teile-Management umfassen nicht nur die Bereitstellung von reinen DIN- und Normteilen, sondern auch die Abwicklung anderer Artikelgruppen: von der Verbindungs- und Befestigungstechnik über Zeichnungsteile bis hin zu Hilfs- und Betriebsstoffen. Jede Produktgruppe stellt unterschiedliche Anforderungen an die logistische Abwicklung.

Deshalb hat sich Würth Industrie Service auf modulare Beschaffungs- und Logistikkonzepte im Rahmen ihres CPS–C-Produkt-Service spezialisiert. Lieferte man früher „nur“ Produkte an seine Kunden, so geht es heute um mehr: Prozesse effizienter gestalten, innovative Technologien entwickeln und neue Medien einbeziehen.

RFID hebt klassisches Kanban auf neue Ebene

Das Bad Mergentheimer Unternehmen verfügt über ausgeprägte Innovationskultur und arbeitet permanent an Neuentwicklungen im eigenen Haus. So wurde zum Beispiel das klassische Kanban mit Hilfe von RFID auf eine neue Ebene gehoben. Konventionelle Lösungen zur Produktionsversorgung wurden um ein ganzheitliches Automatenkonzept für Hilfs- und Betriebsstoffe ergänzt. Eine weitere Revolution im C-Teile-Management war die Einführung des ersten optischen Bestellsystems: dem intelligenten Behälter I-Bin.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42719544)