Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Bausanierung

Carbonfaser verstärkt jetzt auch Beton

| Redakteur: Peter Königsreuther

Dank Carbocrete, einem kohlefaserverstärkten Beton, können Betonbauten nachhaltiger saniert werden. Neukonstruktionen bringen bei gleicher Stabilität deutlich weniger Gewicht auf die Waage als eine konventionelle Stahlbetonausführung.
Dank Carbocrete, einem kohlefaserverstärkten Beton, können Betonbauten nachhaltiger saniert werden. Neukonstruktionen bringen bei gleicher Stabilität deutlich weniger Gewicht auf die Waage als eine konventionelle Stahlbetonausführung. (Bild: SGL Group)

Erleichterungen, im wahrsten Sinne des Wortes, stehen für die betonverarbeitende Bauindustrie bevor. Die SGL Group hat jetzt materialsparende Verstärkungskonzepte für die Sanierung und den Neubau vorgestellt, die den bisher üblichen, schweren Stahlbeton ins Wanken bringen sollen.

Die SGL Group hat vor kurzem auf der BAU 2013 in München neuartige Bauverstärkungen aus Beton mit Carbonfaserverstärkung anstelle der üblichen Stahlarmierung präsenitert. Carbonfasern sind fester als das Metall und bringen nur etwa ein Viertel des Gewichts auf die Waage, betont SGL.

Abgespeckt und doch stabiler

Da das Fasermaterial außerdem korrosionsfest ist, entfallen die bei Stahlbeton notwendigen starken Beton-Außenschichten, wie es heißt. Die Außenschichten könnten dünner sein und das spare nochmals Gewicht ein. Mit dem Carbonfaser-Beton sollen Brücken und Gebäude nachhaltig saniert oder stabile, filigrane Strukturen und Freiformflächen im Neubau umgesetzt werden.

Unter dem Markennamen Carbocrete bietet die SGL Group diesen Leichtbauverbundwerkstoff an und arbeitet derzeit gemeinsam mit Partnern am praktischen Einsatz. Auf der Messestand waren auch zwei- und dreidimensionale Carbonfaser-Bewehrungen zu sehen, die in Kooperation mit der V. Fraas Solutions in Textiles GmbH entwickelt wurden.

Industrie und Straßenbau profitieren auch

Zum Programm gehören außerdem Produkte auf Basis von Carbon-Kurzschnittfasern und feinkörnigem ultra- beziehungsweise hochfestem Beton mit Namen Nanodur Carbon, die für den Einsatz in Fassaden, Dachkonstruktionen und geräuscharmen Fahrbahnplatten vorgesehen sind. Und Variodur Carbon sorgt für einen stabilen und rissfreien Verbund in Spezialanwendungen wie Maschinenfundamenten und Rückhaltewannen der chemischen Industrie sowie in Hochtemperaturöfen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 37747500 / Werkstoffe)

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Schluss mit überflüssigen Zeitfresser-Meetings

Gut zu wissen

Schluss mit überflüssigen Zeitfresser-Meetings

18.02.19 - Wenn das nächste Meeting ansteht, rollen viele Mitarbeiter nur noch mit den Augen. Alles Zeitverschwendung – und überhaupt hätte man doch noch so viel anderes zu erledigen! Wir zeigen Ihnen auch abseits der üblichen Tipps, wie Sie das Beste aus Ihrem Meeting herausholen können. lesen

Lösungen für die flexible Produktion

Stäubli

Lösungen für die flexible Produktion

12.02.19 - 3 Tage, 18 Vorträge, 23 Aussteller und über 500 Besucher. Das sind die Zahlen des Robomize-Event 2019 von Stäubli, welches unter dem Slogan „Robomize your production“ im Velodrome in Grenchen stattfand. lesen

Europa baut Führung bei Industrie 4.0 weiter aus

Vernetzung

Europa baut Führung bei Industrie 4.0 weiter aus

20.02.19 - Europäische Unternehmen vernetzen Maschinen, Anlagen und Produkte dreimal so schnell wie ihre US-Konkurrenten. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie von Bain & Company. lesen