Antriebstechnik CEO Stefan Brandl verlässt EBM-Papst

Redakteur: Stefanie Michel

Stefan Brandl, Vorsitzender der Geschäftsführung der EBM-Papst-Gruppe, wird das Unternehmen zum 30. Juni 2021 verlassen. Thomas Wagner, seit 2002 stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung, wird dann den Vorsitz übernehmen.

Firmen zum Thema

Stefan Brandl verlässt EBM-Papst Ende Juni 2021 und wechselt zur Dräxlmaier Group.
Stefan Brandl verlässt EBM-Papst Ende Juni 2021 und wechselt zur Dräxlmaier Group.
(Bild: Philipp Reinhard)

Nach über 30 Jahren im Unternehmen hat Stefan Brandl in verantwortlichen Positionen, zuletzt als CEO, maßgeblich zur Entwicklung des Unternehmens beigetragen und die Unternehmensgruppe strategisch für eine erfolgreiche Zukunft positioniert. Unter seiner Führung wurde durch die Umsetzung der „one“-Strategie aus drei dezentral geführten Einheiten ein starker Unternehmensverbund mit Fokus auf die Wachstumsmärkte China und Nord-Amerika. Gleichzeitig initiierte er mit der „Innovationsschmiede“ EBM-Papst Neo neue digitale Geschäftsmodelle für die Firmengruppe. Zur Jahresmitte wird er das Unternehmen verlassen, um eine neue berufliche Herausforderung als Vice Chairman der Dräxlmaier Group anzunehmen. Brandl: „Ich habe meine gesamte berufliche Laufbahn bei EBM-Papst verbracht. Der Schritt, das Unternehmen zu verlassen, fällt mir alles andere als leicht. Ich danke den Gesellschaftern, dem Beirat, meinen Kollegen in der Geschäftsführung und der gesamten Belegschaft herzlich für die stets vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Den Vorsitz der Geschäftsführung wird ab 1. Juli 2021 Thomas Wagner übernehmen, der seit 2002 Geschäftsführer Produktion und stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der EBM-Papst-Gruppe, ist. Thomas Nürnberger, seit 2016 CEO von EBM-Papst China, übernimmt ab 1. April 2021 in der Gruppengeschäftsführung das Vertriebsressort.

Bildergalerie

Unternehmensgründer und Ehrenbeiratsvorsitzender Gerhard Sturm dankt Brandl für seine Arbeit sehr herzlich: „Wir bedauern seinen Weggang ganz außerordentlich. Wir freuen uns darüber, dass er den Familienunternehmen treu bleibt, denn sie sind das Herz des deutschen Mittelstands. Für seine berufliche und private Zukunft wünschen wir ihm alles erdenklich Gute.“ Dr. Ludger Laufenberg, Beiratsvorsitzender der EBM-Papst-Gruppe: „Herrn Brandl danke ich im Namen des Beirats für die positive Entwicklung und strategische Ausrichtung der Unternehmensgruppe sowie für sein erfolgreiches Management in der gegenwärtigen Corona-Krise. Wir gratulieren ihm zu seiner neuen Aufgabe.“

Auf die Veränderungen blickt Laufenberg gelassen, denn die Führungsmannschaft sei ein eingespieltes, erfahrenes Team, das den Wachstumskurs des Unternehmens gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern konsequent weiterverfolgen wird.“

(ID:47077287)